Weiße Wäsche waschen Weiße Wäsche waschen - so vermeiden Sie Fehler

Jeder will weiße Wäsche, das weiß auch die Industrie! Fallen Sie nicht auf funktionslose Produktversprechen herein. Wie Sie ihre Wäsche wirklich weiß bekommen, warum sie überhaupt grau und gelb wird, das lesen Sie alles jetzt hier in unserem Beitrag „Weiße Wäsche waschen“ in weniger als 5 Minuten.

Was versteht man eigentlich unter „weiße Wäsche“?

Weiße Wäsche ist umgangssprachlich ein Sammelsurium aus Bettwäsche, Handtüchern, Geschirrtüchern und Socken. Oft zählen auch noch Unterhemden sowie Unterhosen dazu. Wortwörtlich geht es einfach um alle Wäschestücke, die farblich weiß sind.

Wichtig sind zwei Aspekte:

  • Wenn ein weißer Stoff farbliche Akzente aufweist, gehört das Teil nicht in die Weißwäsche.
  • Sie müssen bitte auch nach Waschempfehlungen der Hersteller sortieren, sonst landen Baumwolle und Seide in einem Waschgang.

Kann man weiße Wäsche mit anderen Farben waschen?

Wenn Sie kleinere Grauschleier nachsehen können, dann ist das kein Problem und Sie können weiße Wäsche waschen mit hellen Farben. Ansonsten waschen Sie weiße Wäsche lieber immer separat. Schließlich nimmt ungefärbtes Gewebe schnell andere Farbpartikel aus dem Waschwasser an. Passiert so ein Malheur, können Sie sich mit Entfärber behelfen. Arbeiten Sie dafür genau nach Packungsangabe, um die Rosa-Grau oder Hellblau Verfärbung wieder zu entfernen. Allerdings sollten Sie das sofort tun, denn je länger die Verfärbung besteht, desto schlechter stehen die Chancen, sie wieder loszuwerden.

Anzeige

Weiße Wäsche mit schwarzem Muster: Diese häufige Kombination macht Schwierigkeiten. Am besten waschen Sie das Kleidungsstück bei 40 Grad Celsius (wenn möglich) und verwenden Feinwaschmittel. So löst sich das Muster nicht ab und auch wenn das weiß etwas grauer wird, fällt das im Kontrast zum Muster nicht auf. Suchen Sie ein Feinwaschmittel mit Vergrauungsinhibitoren. Sie verhindern, dass sich schwarze Farbpartikel aus dem Wasser auf dem weißen Gewebe ansiedeln.

Wie wird weiße Wäsche gewaschen?

Eine kleine Anleitung

  1. Sortieren Sie Ihre weiße Wäsche nach Waschtemperatur.
  2. Wenn nötig, sortieren Sie auch die 30 °C Wäsche noch einmal, indem Sie etwa Baumwolle und Seide einzeln legen.
  3. Behandeln Sie Flecken vor.
  4. Geben Sie Ihre sortierte, vorbehandelte Wäsche in die Maschine.
  5. Dosieren Sie das Waschpulver nach Anleitung. Beachten Sie dabei die Waschtemperatur, die Menge, den Grad der Verschmutzung und den Wasserhärtegrad.

Hinweis: Waschmittel entfaltet seine Wirkung auf Basis dieser vier Faktoren. Bei falscher Dosierung des Waschmittels kann es zu zu starker oder zu schwacher Schaumbildung kommen, die enthaltenen Enzyme und Tenside können nicht richtig arbeiten oder der Kalk im Wasser verhindert die volle Wirkkraft.

Wie sollte die Wäsche vorbereitet werden?

Nach dem Sortieren der Wäsche kümmern Sie sich darum, Flecken vorzubehandeln. Dabei bitte nie eine aufrauende Bürste verwenden. So arbeiten Sie den Schmutz nur noch tiefer in das Gewebe ein.

Sie können eine Lauge aus dem Waschmittel Ihrer Wahl und Wasser zusammenstellen und die Kleidung eine Stunde einweichen lassen, oder aber mit einer ganz weichen Bürste Waschmittel auf den Fleck reiben; natürlich mit etwas Wasser bei Pulverwaschmittel.

Optional können Sie auch alternative Fleckenentferner verwenden.

Mit welchem Programm und bei welcher Temperatur wird weiße Wäsche gewaschen?

Weiße Wäsche waschen Sie im Idealfall bei mindestens 60°C; im Idealfall ist Weißwäsche Kochwäsche. Doch heute schaffen die Vollwaschmittel bereits bei niedrigsten Temperaturen eine Glanzleistung. Selbst kalte Handwäsche wird wieder strahlend weiß.
Orientieren Sie sich bezüglich der Temperatur statt an der Farbe lieber am Stoff.

Welches Waschmittel sollte verwendet werden?

Vollwaschmittel ist die richtige Wahl. Denn es enthält Tenside, die Fette lösen, Enzyme, welche Eiweiße aufbrechen und dazu noch Inhibitoren. Außerdem steckt in den meisten Vollwaschmitteln ein Teil Bleiche sowie ein optischer Aufheller.

Hinweis: wenn Sie Weiß-Wasch-Tücher benutzen, wird Ihre Wäsche echt weiß, aber nicht sauberer. Der Schmutz hängt immer noch im Gewebe. Außerdem müssen Sie diese Variante schnell machen, denn je länger der Schmutz in der Wäsche verweilt, desto weniger können die optischen Aufheller ausrichten.

Weitere Bleichmittel brauchen Sie nicht. Die belasten nur die Umwelt. Versuchen Sie es lieber mit mehreren Waschgängen.

Was bringen Backpulver und Natron?

Backpulver für weiße Wäsche?
Backpulver für weiße Wäsche?
Backpulver hat keinen nachgewiesenen Effekt. Natron sorgt auch nicht für weißere Wäsche, aber durchaus für weniger Gerüche. Bei Bettwäsche und Handtüchern sowie Unterwäsche kann das eine große Hilfe sein.

Leider bringt auch Zitrone keinen Weiß-Effekt. Vollwaschmittel reicht tatsächlich aus!

Tipp: Wenn Sie schnell und umweltverträglich Ihre Waschmaschine von Geruch befreien wollen, geben Sie bei einer 60 ° C Maschine einfach eine Packung Natron mit in das Waschmittelfach.

Wie kann Grauschleier verhindert werden?

Grauschleier sind Rückstände von Grauschattierung nach dem Waschen. Um diese zu verhindern, sollten Sie folgendes beachten:

  1. Weißwäsche nicht lange ungewaschen im Schrank liegen lassen.
  2. Flecken direkt vorbehandeln und nicht bis zum Waschgang in der Dreckwäsche warten lassen.
  3. Ein gutes Vollwaschmittel verwenden.
  4. Nur mit anderer weißen Wäsche waschen.


Anzeige

Wie kann man Vergilben von weißer Wäsche verhindern?

Unter weiße Blusen und Hemden sollten Sie Unterhemden beziehungsweise T-Shirts ziehen. Sie können Pads unter die Arme kleben. Schweiß ist organisch und vergilbt mit der Zeit!

Tipp: Wenn Sie weiße Bettwäsche zusammen mit Handtüchern waschen und den Trockner benutzen, sollten Sie das getrennt tun. Dann ist ihre Wäsche nicht nur strahlend weiß, sondern auch noch frei von Fusseln.

Noch ein Tipp für bessere Wäscheergebnisse

Wenn Sie Tiere haben oder selber viel Haarausfall, geben Sie entweder eine Nylon Strumpfhose oder aber einen weißen Klettverschlussabschnitt mit in die Wäschetrommel. Daran hängen sich die Partikel fest und verunreinigen nicht mehr die Kleidung!

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*