Sie stehen vor der Waschmaschine und wissen nicht genau, für was Feinwaschmittel eigentlich genau gebraucht wird bzw. was das beste Feinwaschmittel für Ihre Wäsche ist? Einige Verbraucher suchen die Antwort im Feinwaschmittel Test von Verbraucherinstituten, andere vertrauen auf die Erfahrung von Familie und Freunden. Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag Antworten auf typische Fragen zu Feinwaschmittel geben und Ihnen damit helfen, dass Sie immer das richtige Feinwaschmittel für sich verwenden. Mit diesen Informationen stehen Sie nie wieder vor einem Lieblingsteil, das Form und Farbe verändert hat, nur weil versehentlich das falsche Waschmittel zum Einsatz kam.

Das beste Feinwaschmittel

Welches das beste Produkt für Sie ist, müssen Sie selbst entscheiden. Testen Sie einfach selbst, welches Feinwaschmittel die besten Ergebnisse beim Waschen Ihrer Wäsche erzielt. Wir können Ihnen in diesem Beitrag nur zusätzliche Informationen an die Hand geben geben. So z.B. den Verweis auf einem etwas älteren Feinwaschmittel Test der Stiftung Warentest von 2013, der allerdings für die heutigen Feinwaschmittel wenig Aussagekraft bietet.

Hier eine kleine Auflistung beliebter Feinwaschmittel auf Amazon.de:

Ecover Ökologisches Woll- und Feinwaschmittel Wasserlilie & Honigmelone, 2er Pack (2 x 1 l)

  • Erhält die natürliche Struktur
  • Schützt die Farben
  • Für empfindliche Haut geeignet
  • Vegan, da pflanzenbasiert
  • Biologisch abbaubar
  • Woolmark- Siegel

Preis*: ab 7,90 €
Mehr Details auf Amazon*
Woolite Feinwaschmittel, 4er Pack (4 x 1 l)

  • Beugt Gewebeschäden vor
  • Kein Verziehen, Aufrauen, Ausleiern
  • Extra Protection für Wolle und Feines
  • Ohne Duftstoffe

Preis*: ab 18,99 €
Mehr Details auf Amazon*

Bei welcher Wäsche werden Feinwaschmittel verwendet?

Wolle waschen
Auch bei Wolle sollte Feinwaschmittel verwendet werden (Bild: © fotofabrika / fotolia.com)
Feinwaschmittel sind für die Reinigung von Textilien aus speziellen Materialien konzipiert. Da das Gewebe sehr empfindlich ist, kommt das Feinwaschmittel nur bei einer Waschtemperatur von 30°C zum Einsatz. Feinwaschmittel verzichten auf Enzyme und Bleichmittel, die bei der Fleckenentfernung eingesetzt werden.

Das Waschsymbol in Textilien gibt den Hinweis, dass Feinwäsche angezeigt ist. Ist nicht ausdrücklich Handwäsche gefordert, können Sie die Textilien in der Waschmaschine (im Feinwaschgang) waschen.

Doch Vorsicht! Besonders empfindliche Materialien wie:

  • Seide
  • Wolle
  • Funktionstextilien
  • Feinstrumpfhosen
  • Textilien aus Cellulosefasern (Lyocell oder Viskose)

erfordern immer Feinwaschmittel.

Welche Vor- und Nachteile haben Feinwaschmittel?

Feinwaschmittel haben den Vorteil, dass die Wäsche gereinigt und gepflegt wird. Anspruchsvolle und empfindliche Textilien erhalten die Pflege, die sie benötigen, um nachhaltig Farbe sowie Form zu behalten. Die speziellen Inhaltsstoffe sind auf feine Texturen abgestimmt, sodass Farben erhalten bleiben und das Material schonend gereinigt wird. Je nach Anwendungsgebiet (Wolle oder schwarze Textilien) bietet das Feinwaschmittel spezielle Zusatzstoffe, damit sensible Textilfasern während dem Waschvorgang optimal gepflegt werden. Nachteilig ist, dass Feinwaschmittel nur für eine Waschtemperatur von bis zu 30° C ausgelegt sind. Als Spezialreiniger weisen Feinwaschmittel eine vergleichsweise niedrigere Waschleistung auf und können kein Vollwaschmittel ersetzen.

  • Wäsche wird schonend gereinigt und gepflegt
  • Pflege anspruchsvoller und empfindlicher Textilien
  • Farbe und Material bleiben durch schonende Behandlung erhalten
  • Auch für die Handwäsche geeignet
  • Nur bei 30° C Waschtemperatur
  • Schlechtere Waschleistung
  • Nicht geeignet für hygienische Reinigung weißer Haushaltswäsche

Was unterscheidet Feinwaschmittel von anderen Waschmitteln?

Feinwaschmittel verzichten im Gegensatz zu Vollwaschmitteln auf Bleichmittel, Enzyme sowie optische Aufheller. Dieses Waschmittel reinigt Textilien bei niedrigen Wassertemperaturen, ohne dass es zu Faserschäden kommt. Feinwaschmittel beinhalten Verfärbungsinhibitoren, wodurch Verfärbungen verhindert werden.

Ein Feinwaschmittel können Sie auch zur Handwäsche verwenden, denn es enthält weniger aggressive Inhaltsstoffe, sodass die Haut nicht gereizt wird. Vollwaschmittel sind Allrounder, mit denen Sie bis zu 95° C waschen können. Im Vollwaschmittel enthaltene Bleichmittel sorgen dafür, dass Ihre weiße Wäsche noch weißer erscheint. Vollwaschmittel oder Colorwaschmittel sind oft zu stark für sensible Textilien.

Positive Eigenschaften von Feinwaschmitteln

  • enthalten keine Bleichmittel, Enzyme oder optische Aufheller
  • durch Verfärbungsinhibitoren werden Verfärbungen verhindert
  • weniger aggressive Inhaltsstoffe, die der Haut schaden könnten

In welchen Konsistenzen ist es erhältlich?

Feinwaschmittel sind als erhältlich als:

  • klassisches Pulver,
  • in flüssiger Form,
  • als Gel-Tabs oder
  • Kapseln
Pulverförmiges Feinwaschmittel enthält weniger Tenside als die flüssige Variante, weshalb diese Konsistenz umweltschonender ist.

Flüssigfeinwaschmittel können bei der Wäsche keine Waschmittelrückstände hinterlassen und weisen eine geringere Waschwirkung auf als Pulver.

Gel-Tabs, auch als „Waschkissen“ bezeichnet, bestehen aus einer wasserlöslichen Hülle aus Gelatine oder Folie, in der das Waschmittel oder Reinigungsgel eingeschlossen ist.

Tabs werden direkt in die Waschtrommel gegeben, ersparen den Dosierungsvorgang und lösen sich auch in kaltem Wasser.

Feinwaschkapseln kommen ebenfalls direkt in die Wäschetrommel, sind nicht weiter verpackt und vorportioniert. Bei niedrigen Temperaturen kann es zu Rückständen an der Kleidung kommen.

Welche Inhaltsstoffe enthalten Feinwaschmittel?

In den meisten Feinwaschmitteln sind nachstehende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Tenside zur Entfernung von Verschmutzungen aus Fasern
  • Schauminhibitoren zur Regulierung der Schaumbildung
  • Konservierungsmittel als Schutz vor bakteriellem Befall
  • Vergrauungsinhibitoren verhindern die erneute Schmutzanhaftung des bereits gelösten Schmutzes an Fasern
  • Duftstoffe sind verantwortlich für frischen Duft
  • Wasserenthärter sollen Kalkablagerung im Textilgewebe verhindern

Wann ist ein Feinwaschmittel nicht geeignet?

Damit keine unnötigen Waschmittelsorten in Ihrem Zuhause zu finden sind, fragen Sie sich vielleicht, warum Sie nicht Ihre gesamte Wäsche mit einem Feinwaschmittel reinigen sollten, wenn diese nur leicht verschmutzt sind? So eigenen sich Feinwaschmittel nicht für die hygienische Wäschereinigung von weißer Wäsche, denn dazu sind höhere Waschtemperaturen (95° C) nötig. Auch bei stark verschmutzter Wäsche mit Flecken etc. kann dieses Produkt kein gutes Waschergebnis erzielen.

Kann man Feinwaschmittel auch für Bettdecke/Daunen, Baumwolle, Babykleidung nehmen?

Je nach Material der Bettdecke können Sie diese mit einem Feinwaschmittel waschen. Falls Sie ihr Daunenkissen oder eine Jacke aus Daunen waschen wollen, empfiehlt sich Feinwaschmittel. Alternativ können Sie ein spezielles Daunenwaschmittel einsetzen. Für bunte Baumwolle und Babykleidung ist eher ein Vollwasch,- oder Colorwaschmittel geeignet, denn starke Flecken erfordern eine stärkere Waschleistung.

Gibt es Alternativen für Feinwaschmittel?

Falls Sie Ihre Feinwäsche von Hand reinigen, können Sie Babyshampoo verwenden. Als Alternative für die Waschmaschine eignet sich Babyshampoo nicht, weil es zu einer extremen Schäumung kommen kann, die aus der Waschmaschine ein Schaumbad macht. Alternativ eignen sich milde Duschgels. Sie sollten darauf achten, dass das verwendete Duschgel keine Öle enthält, denn das kann die Fasern verkleben.

Was ist der Unterschied zum Colorwaschmittel?

Colorwaschmittel reinigen bunte Wäsche effektiv. Dabei sorgen spezielle Inhaltsstoffe für die Schonung von Gewebe und Farben. Weiter sorgt das Colorwaschmittel dafür, dass einzelne Textilien nicht die Farbe von anderen Kleidungsstücken annehmen. Neben der Reinigungsleistung ist die Farbtreue das wichtigste Kriterium von Colorwaschmitteln. Im Gegensatz zu Feinwaschmitteln können Sie auch mit höheren Waschtemperaturen waschen, sodass Verschmutzungen entfernt werden. Colorwaschmittel verhindern das Auslaufen (auch: Ausbluten) der Farbpigmente, sodass die Wäsche nachhaltig die ursprüngliche Farbe behält.

Anzeige


Was sagt Stiftung Warentest?

Im Feinwaschmittel Test der Stiftung Warentest 2/2013 gab es nur wenig Lob für die getesteten Produkte. Die meisten Waschmittel brachten weder für dunkle noch für helle oder pastellige Töne einen Vorteil. Schlimmer noch, ein Fein­wasch­mittel, das Coral Optimal Color „für Ihre Fein­wäsche sowie für all Ihre farbige Kleidung“, soll die Gewässer sehr stark belasten, da es im Vergleich zu anderen Produkten zu viel Konservierungs­mittel enthält. Als Test-Urteil gabe es deshalb ein „mangelhaft“.

Coral Feinwaschmittel Optimal Color flüssig, 20 Waschladungen

  • Reinigt mild und pflegt
  • Geeignet für feine Kleider und Blusen
  • Glättet die Fasern
  • Pflegeformel mit Anti-Knötchen Technologie

Preis*: ab 12,99 €
Mehr Details auf Amazon*

Umwelt­freundlich im Feinwaschmittel Test war allein das Frosch Flüssig Wasch­mittel. Es enthielt keine Konservierungs­mittel, jedoch wäscht es laut Stiftung Warentest auch nur mittel­mäßig sauber.

Frosch Fein- & Woll-Waschbalsam, 2er Pack (2 x1,8 l)

  • Besonderes hautverträglich
  • Ohne Farbstoffe und Konservierungsmittel
  • Schützt Wolle vor Verfilzung
  • Bio-Qualität

Preis*: ab 14,39 €
Mehr Details auf Amazon*

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*