Das beste Bügeleisen Das beste Bügeleisen für Ihren Haushalt finden

Des einen Freud, des anderen Leid: Nach dem Waschen und Trocknen der Wäsche steht für viele oft das Bügeln an. Das sollte besser leicht von der Hand gehen, damit Ihre Kleidung keinen Schaden nimmt. Es ist deshalb umso wichtiger, dass Sie ein Bügeleisen verwenden, dass Ihre Ansprüche erfüllen kann. An dieser Stelle wollen wir Ihnen die verschiedenen Bügeleisen auf dem Markt etwas näherbringen, über die aktuellen Bügeleisen Test berichten und Ihnen bei der Entscheidungsfindung, welches Modell am besten zu Ihnen passt, behilflich sein. Beginnen wir zunächst mit den aktuellen Bügeleisen Testsieger der anerkannten Testinstitute und -magazine.

Aktueller Bügeleisen Test der Stiftung Warentest

Der letzte Bügeleisen Test von Stiftung Warentest ist bereits eine Weile her. In der Ausgabe 12/2016 wurden 7 Dampfbügeleisen und 8 Dampfbügelstationen von dem bekannten Testinstitut getestet. Neben dem Bügel­ergebnis wurde die Handhabung, die Haltbarkeit, der Strom­ver­brauch sowie die Sicherheit und Schad­stoffe bewertet. Zudem gab es eine technische Prüfung, die mit in die Bewertung einfloss.

Das beste Dampfbügeleisen nach Meinung von Stiftung Warentest 2016 was das Bosch Modell Sensixx’x DA30 TDA302401W mit der Gesamtnote „gut“ (2,2). Es erreichte bei allen 6 Kriterien die Note „gut“ oder sogar „sehr gut“ (Sicherheit und Schad­stoffe).

Bosch TDA3024020 Dampfbügeleisen
Bosch TDA3024020 Dampfbügeleisen
  • Wassertank: 320 ml
  • Leistung: 2400 Watt
  • Dampfstoß: 150 g/min
  • Dauerdampfleistung: 40 g/min
  • Bügelsohle: CeraniumGlissée
  • Anti-Kalk-System, Vertikaldampf und Tropfstopp
  • Testsieger der Stiftung Warentest 12/2016: Note "gut" (2,2)
Preis*: ab € 47,63
Mehr Details auf Amazon*

Das Bosch TDA302401W Dampfbügeleisen machte nicht nur im Bügeleisen Test von Stiftung Warentest einen guten Gesamteindruck beim Bügeln, sondern auch beim österreichischen Testmagazin „Konsument“. Hier wurde es in der Ausgabe 2/2017 zum Testsieger unter 7 Modellen gewählt. Mit Anti-Kalk-System, Vertikaldampf und Tropfstopp ausgestattet gelingt das Bügeln gerade bei höheren Temperatureinstellungen durchaus gut. Negativ wird lediglich der kleine 320 ml-Wassertank und die kleine Einfüllöffnung gewertet, sowie die fehlende Abschaltautomatik.

Im Kampf um den Testsieg bei den Dampfbügelstationen konnte sich die Philips GC9642/60 PerfectCare Elite Silence durchsetzen. Die Gesamtnote „gut“ (1,8) profitiert vor allen Dingen durch die sehr gute Hand­habung und Halt­bar­keit. Mit dem Eisen können Sie alle Textilien mit einer Temperatureinstellung (OptimalTEMP Technologie) ganz leicht und vor allem sehr leise bügeln, da die Sohle sehr gut gleitet. Auch das Entkalken gelingt besonders leicht. Beim Sicherheitstest stellten die Tester jedoch einen Defekt fest, als ein Stück vom Gehäuse der Station herausbrach.

Philips GC9642/60 Dampfbügelstation PerfectCare Elite Silence
Philips GC9642/60 Dampfbügelstation PerfectCare Elite Silence
  • Wassertank: 1800 ml
  • Leistung: 2400 Watt
  • Dampfstoß: 490 g/min
  • Dauerdampfleistung: 135 g/min
  • Dampfdruck: 7,2 bar
  • Bügelsohle: T-IonicGlide Premium
  • Testsieger der Stiftung Warentest 12/2016: Note "gut" (1,8)
Preis*: ab € 293,78
Mehr Details auf Amazon*

Aktueller Bügeleisen Test des ETM Testmagazins

Das ETM Testmagazin hat seinen letzten Bügeleisen Test in der Ausgabe 5/2020 veröffentlicht. Das Philips Azur GC4567/80 Dampfbügeleisen bekam dabei die Gesamtnote „sehr gut“ (93,7%) und punktete vor allem mit dem ausgezeichneten Gleitverhalten und einem guten Bügelergebnis. Das mit einer Eco-Funktion und einer Abschaltautomatik ausgestattet Bügelgerät hat im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen ein integrierten Quick Calc Release. Einziger Mangel aus Sicht der Tester war das fehlende akustische Signal bei einem leeren Wassertank.

Bei der letzten getesteten Dampfbügelstation bekam die Philips PerfectCare Compact Plus GC7929/20 die Note „sehr gut“ (92%) in der Ausgabe 3/2020. Auch hier war man davon begeistert, dass das Bügeleisen bei allen Textilien ein sehr gutes Gleitverhalten aufwies. Der Dampfschlauch wurde auch während des Betriebs nicht zu heiß. Zudem wiesen die Tester positiv auf die integrierte OptimalTEMP- und die SmartCalcClean-Technologie hin. Als negativ wurde wieder einmal das Fehlen eines Signals, wenn der Tank leer ist, angesehen. Auch würde das Bügeleisen nach dem Loslassen der Dampftaste relativ lange Nachdampfen.

Philips GC7929/20 Dampfbügelstation PerfectCare Compact Plus
Philips GC7929/20 Dampfbügelstation PerfectCare Compact Plus
  • Wassertank: 1500 ml
  • Leistung: 2400 Watt
  • Dampfstoß: 450 g/min
  • Dauerdampfleistung: 120 g/min
  • Dampfdruck: 6,5 bar
  • Bügelsohle: Steamglide
  • ETM Testmagazin 3/2020: Note "sehr gut" (92,0%)
Preis*: ab € 155,16
Mehr Details auf Amazon*

Aktueller Bügeleisen Test des Magazins „Haus & Garten Test“

Sehr aktuell ist der Bügeleisen Test im Magazin „Haus & Garten Test“. In der Ausgabe 4/2020 wurden 4 Bügelstationen getestet. Die Braun CareStyle Compact IS2043 erreichte die Gesamtnote „sehr gut“ (1,4) und wurde so zum Testsieger gekürt. Im Gegensatz zu vielen anderen Bügelstationen wirkt das Modell aufgrund seiner vertikalen Bauweise nicht so klotzartig und findet so leichter Platz. Verarbeitung, Handhabung und Funktionen konnte die Tester absolut überzeugen. Leider ist die Station ohne eingesetzte Kalkkartusche nicht einsatzfähig und diese muss zusätzlich erworben werden, was weitere Kosten mit sich zieht (ca. 10 Euro pro Stück).

Braun CareStyle Compact IS2043 Dampfbügelstation
Braun CareStyle Compact IS2043 Dampfbügelstation
  • Wassertank: 1300 ml
  • Leistung: 2200 Watt
  • Dampfstoß: 300 g/min
  • Dauerdampfleistung: 110 g/min
  • Dampfdruck: 5 bar
  • Bügelsohle: FreeGlide 3D-Bügelsohle

Das Magazin „Haus & Garten Test“ hat auch Dampfbügeleisen getestet. In der Ausgabe 1/2020 belegte das Philips Azur GC4549/00 Dampfbügeleisen den 1. Platz. In allen Kategorien gab es die Note „sehr gut“, sodass es nicht verwunderlich ist, dass das Modell am Ende auch als Gesamtnote ein „sehr gut“ (1,1) bekam. Ausgestattet mit einem Anti-Kalk-System kann sich das Gerät in nur 30 Sekunden aufheizen.

Philips Azur Dampfbügeleisen GC4549/00
Philips Azur Dampfbügeleisen GC4549/00
  • Wassertank: 300 ml
  • Leistung: 2500 Watt
  • Dampfstoß: 210 g/min
  • Dauerdampfleistung: 50 g/min
  • Bügelsohle: SteamGlide
  • Quick Calc Release-System, Tropfstopp und Vertikaldampf
Preis*: ab € 57,31
Mehr Details auf Amazon*

Welches Bügeleisen kaufen?

Grundsätzlich müssen Sie natürlich selbst abwegen, ob für Sie eine Dampfbügelstation überhaupt Sinn macht. Wenn Sie nicht allzu viel Wäsche zu bewältigen haben, dann genügt wahrscheinlich auch das günstigere Dampfbügeleisen. Sowohl Anfänger als auch Profis erzielen mit diesen Geräten ordentliche Ergebnisse und die Handhabung ist schnell zu erlernen. Wegen der Dampf-Erzeugung entfällt ein Anfeuchten der Wäsche und Falten werden effektiv entfernt. Die Preise sind in der Regel zudem keine Großinvestition. Für vom Bügeln gestresste Hausfrauen oder Luxusliebhaber sollte es dagegen doch besser die Dampfstation sein. Noch unschlüssig? Erfahren Sie jetzt mehr über die Vor- und Nachteile der einzelnen Bügeleisen-Typen.

Wofür sollte ich mich entscheiden – Trockenbügeleisen, Dampfbügeleisen oder Dampfbügelstation?

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Verschiedene Bügeleisenarten werden heutzutage angeboten. Alle haben ihre Vor- und Nachteile.

1. Das Trockenbügeleisen – unschlagbar im Preis

Ein Trockenbügeleisen ist die einfachste Variante eines modernen Bügeleisens. Sobald es an das Stromnetz angeschlossen ist, heizt es sich bis auf die gewünschte Temperatur auf und schon kann das Bügeln beginnen. Die Einstellungen erfolgen mittels Drehknopf oder Schalter.

Nun wählen Sie das Material aus, welches Sie bügeln wollen. Egal ob Wolle oder Polyester, das Bügeleisen passt die Temperatur an die Begebenheiten an. Die Vorteile des Trockenbügeleisens liegen im niedrigen Gewicht, in der leichten Handhabung und dem günstigen Preis. Da kein Wassertank integriert ist, ist diese Variante des Bügeleisens sehr leicht und hat zudem geringe Abmessungen. Schon für rund 20 Euro ist ein solches Modell erhältlich.

Philips GC160/02 Trockenbügeleisen
Philips GC160/02 Trockenbügeleisen
Preis*: ab € 20,75
Mehr Details auf Amazon*

Ein Nachteil dieses Bügeleisens ist, dass Falten in trockener Wäsche damit nur schwer zu glätten sind. Sie müssen bei einigen Wäschestücken also eine Sprühflasche mit Wasser füllen und die Wäschestücke im Vorfeld anfeuchten. Dies ist etwas aufwendiger als bei einem Dampfbügeleisen. Zudem werden Sie sich aufgrund des günstigen Preises mit abgespeckten Funktionen zufriedengeben müssen.

Vorteile
  • Geringes Gewicht
  • Leichte Handhabung
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Kein Dampf zum Bügeln, was es schwer macht Falten zu glätten
  • Nicht für viel Wäsche geeignet
  • Wenige Funktionen

2. Das Dampfbügeleisen

Das weit verbreitete Dampfbügeleisen hat einen Wassertank integriert. Dieser wird mit (destilliertem) Wasser befüllt und feuchtet die Wäsche beim Bügelvorgang an, der Dampf wird im Bügeleisen selbst erzeugt. Falten werden geglättet und das Ergebnis wird meist überzeugen. Der größte Vorteil gegenüber dem Trockenbügeleisen ist also, dass keine separate Befeuchtung der Wäsche stattfinden muss.

Russell Hobbs Dampfbügeleisen Supreme Steam Pro
Russell Hobbs Dampfbügeleisen Supreme Steam Pro
Preis*: ab € 19,99
Mehr Details auf Amazon*

Der Wassertank ist immer dabei und der Zeitbedarf verringert sich durch die Kombination von Bügeleisen und Befeuchtung. Als Nachteil muss das höhere Gewicht und die größeren Abmessungen erwähnt werden. Zudem haben Dampfbügeleisen in der Regel einen relativ kleinen Wassertank, sodass öfters nachgefüllt werden muss, wenn Sie viel Wäsche zu bügeln haben. Bügeln Sie mit niedriger Temperatur, kann auch nicht so viel Dampf erzeugt werden. Günstige Dampfbügeleisen gibt es bereits ab rund 30 Euro.

Vorteile
  • Mit eingebautem Wassertank zur Erzeugung von Dampf
  • Selbst bei hartnäckigen Falten geeignet
  • Verschiedene Dampfstufen
  • Einfache Bedienung
  • Extra-Funktionen wie Entkalkung
  • Teilweise mit Vertikaldampf
  • Günstig
Nachteile
  • Höheres Gewicht durch den Wassertank
  • Wassertank ist für einige zu klein, sodass häufig nachgefüllt werden muss
  • Nicht geeignet für Viel-Bügler

3. Die Dampfbügelstation – Für professionelle Anwendungen

Eine Dampfbügelstation verfügt über eine Trennung von Dampf, Dampferzeugung und Bügeleisen. Da der Tank nicht gehalten werden muss, sind die vorhandene Wassermenge und der erzeugte Druck in der Regel höher. Durch den größeren Tank und der erhöhten Leistung ist ein schnelleres und effektiveres Arbeiten möglich. Die Kosten sind mit rund 200 Euro jedoch weitaus höher als bei den beiden anderen Varianten. Fällt bei Ihnen viel Wäsche zum Bügeln an, dann sollte sich ein Kauf auf jeden Fall lohnen. Der Leistungsumfang ist bei den Dampfbügelstationen stark unterschiedlich. Einige Modelle verfügen über ein Gebläse, welches bei der Ausbreitung der Wäschestücke hilft. Andere Versionen leiten das Kondenswasser ab, sodass kein versehentliches Befeuchten der gebügelten Wäsche erfolgt.

Tefal GV8977 Pro X-Pert Plus Dampfbügelstation
Tefal GV8977 Pro X-Pert Plus Dampfbügelstation
Preis*: ab € 224,95
Mehr Details auf Amazon*

Aufgrund des großen Dampfdrucks und der vor allem konstanten Dampfleistung kann hier mehr Kleidung geglättet werden als mit einem Dampfbügeleisen und ist dazu noch schonend für empfindlichere Stoffe. Bei einer Dampfbügelstation werden die Fasern nur für KURZE Zeit einer Belastung ausgesetzt.

Und der letzte Pluspunkt, der hier erwähnt werden sollte, ist die verbesserte Bügelqualität. Natürlich wurde im Laufe der Geschichte nach immer mehr Perfektion gestrebt – vom herkömmlichen Bügeleisen zum Dampfbügeleisen und nun letztlich zur Dampfbügelstation – die Kleidung wurde immer faltenfreier, immer glatter. Eine solche Station ist demnach die Königsklasse, die jedoch seinen Preis hat – nicht ohne Grund.

Vorteile
  • Optimal für Viel-Bügler und große Wäschestücke
  • Stark gegen jede Art von Falten
  • Großer Wassertank
  • Starke Dauerdampfleistung
  • Hoher Dampfdruck von bis zu 6 bar
  • Bessere Bügelqualität
  • Viele Extra-Funktionen wie Entkalkung
  • Teilweise mit Vertikaldampf
Nachteile
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Größerer Platzbedarf

4. Das Reisebügeleisen – kompakt für unterwegs

Letztlich gibt es noch das sog. Reisebügeleisen, welches wie der Name es schon vermuten lässt, vorwiegend für unterwegs gedacht ist. Damit soll man schnell mal die Falten aus der Kleidung bekommen, die während der Reise im Koffer vielleicht etwas zerknittert wurde. Die Besonderheit beim Reisebügeleisen ist das kompakte Design und das leichte Gewicht, sodass es problemlos verstaut werden kann. Praktischerweise können Sie es dadurch mit in den Urlaub oder auf einen Business-Trip nehmen. Zudem ist es sehr günstig als „Zweitgerät“ erhältlich. Der Nachteil beim Reisebügeleisen ist die abgespeckte Ausstattung und die schlechtere Leistung. Dennoch reicht es, um Ihre Kleidung aus dem Koffer schnell mal aufzufrischen.

Severin Reise-Dampfbügeleisen
Severin Reise-Dampfbügeleisen
Preis*: ab € 16,23
Mehr Details auf Amazon*
Vorteile
  • Kompakte Maße
  • Geringes Gewicht
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Wenig Leistung
  • Wenige Funktionen

Worauf man beim Kauf eines Bügeleisens achten sollte

Neben dem richtigen Bügeleisen-Typ sollten Sie auf weitere Merkmale achten, wenn Sie ein Bügeleisen kaufen wollen:

Der Wassertank

Je größer der Wassertank ist, desto länger ist das Gerät einsatzbereit. Wenn der Tank zu klein gewählt wird, dann muss er öfter nachgefüllt werden. Dies unterbricht den Bügelvorgang und erhöht die benötigte Zeit. Auch der Druck ist bei einem kleineren Tank niedriger, sodass Geräte mit einem größeren Tank in der Regel auch eine bessere Leistung erzielen.

Auf dem Markt werden vorrangig Geräte mit einem Fassungsvermögen von 200 bis 350 Millilitern angeboten. Am effektivsten ist, das größte Volumen auszusuchen, nachteilig ist in diesem Fall lediglich das höhere Gewicht. Hier muss jeder selbst entscheiden, welches Gewicht akzeptabel ist. Bei einer Dampfbügelstation werden Sie Werte zwischen 800 und 1.800 Millilitern vorfinden. Auch hier gilt: Je höher das Volumen desto besser.

Die Leistung

Die meisten Dampfbügeleisen haben eine Leistung von 2.000 Watt bis 3.000 Watt. Je höher die Watt-Leistung, desto schneller wird es heiß und kann die Temperatur länger halten. Natürlich hat dies Auswirkungen auf den beim Bügeln verursachten Stromverbrauch.

Die Dauerdampfleistung

Wie viel Dampf beim normalen Bügeln abgegeben wird, wird in Gramm pro Minute angegeben. Je schneller und je mehr Dampf austritt, desto besser sollte das Bügelergebnis ausfallen. Bei den meisten Dampfbügeleisen liegt der Wert zwischen 30 und 50 g/min.

Der Dampfstoß

Bei schweren festen Stoffen oder wenn das Wäschestück besonders stark zerknittert ist, können Sie mit dem Bügeleisen einen zusätzlichen punktuellen Dampfstoß abgeben. Das hilft oft selbst hartnäckige Falten wieder glatt zu bekommen. Bei Dampfbügeleisen kann der Wert hierfür zwischen 80 – 200 g/min liegen. Auch hier gilt natürlich: mehr ist besser.

Die Dampfdüsen

Auch die Anzahl und Anordnung der Dampfdüsen in der Sohle sind für das Bügelergebnis wichtig. So sollten die Löcher so angeordnet sein, dass so wenig Dampf wie möglich zur Seite hin entweichen kann. Leider kann dies vom Verbraucher vorher nur schwer getestet werden. Gut sind in diesem Fall die vertrauenswürdigen Bügeleisen Test von Stiftung Warentest oder einigen Enthusiasten, die die Modelle tatsächlich getestet haben.

Die Bügelsohle

Die richtige Bügelsohle ist vor allem dann wichtig, wenn Sie große Wäscheberge zu bewältigen haben und auf eine gute Gleitfähigkeit des Eisens angewiesen sind. Typischerweise werden bei Bügeleisen 3 verschiedene Materialien für die Sohle verwendet:

Material Eigenschaften
Aluminium Aluminium ist robust, beständig und relativ leicht. Das Material wird vor allem bei günstigen Bügeleisen verwendet. Der Nachteil bei einer Aluminium-Sohle ist, dass sie etwas rau ist und deshalb nur schwer über die Kleidung gleitet, was längeres zuverlässiges Bügeln erschwert.
Edelstahl Edelstahl ist ein sehr robustes und gut gleitendes Material. Es ist etwas schwerer, was Auswirkung auf die Handhabung haben kann.
Keramik Absolut hochwertig, robust, kratzfest und zudem noch pflegeleicht, da es selbstreinigend ist. Dadurch ist es allerdings auch teurer als Modelle mit den anderen Materialien.

Häufig liest man auch Bezeichnungen wie „Durilium“ (Tefal), „Steam-Glide“ (Philips) oder „Glissée“ (Siemens / Bosch). Hierbei handelt es sich um Beschichtungsmaterialien, die für eine längere Haltbarkeit und eine bessere Gleitfähigkeit sorgen sollen. Sie unterscheiden sich nur geringfügig.

Das Gewicht

Für eine gute Handhabung sollte das Gewicht des Bügeleisens nicht zu leicht und nicht zu schwer sein. Leichte Bügeleisen können nicht so viel Druck auf das Kleidungsstück ausüben, um die Falten zu glätten. Bei zu schweren Eisen fällt das Arbeiten schon nach kurzer Zeit recht schwer. Ein übliches Dampfbügeleisen wiegt zwischen 1,3 und 1,8 kg. Sinnvoll ist auch eine Überprüfung des Griffs. Dieser sollte gut in der Hand liegen.

Die Funktionen

Mehr Funktionen können mehr Sicherheit und eine leichtere Handhabung bedeuten. Folgende Funktionen werden angeboten:

  • Die Abschaltautomatik hilft Ihnen Strom zu sparen. Dadurch wird das Dampfbügeleisen automatisch in den Stand-by-Modus versetzt, wenn es länger als eine halbe Minute waagerecht oder 8 Minuten aufrecht steht.
  • Der Überhitzungsschutz soll Wohnungsbrände verhindern, indem er das Bügeleisen abschaltet, wenn die Bügelsohle zu heiß wird.
  • Kühlt das Dampfbügeleisen etwas ab, können Kondenstropfen aus den Düsen tropfen. Wenn diese auf die zu bügelnde Wäsche tropfen, können unschöne Flecken entstehen. Die Tropfstopp-Funktion verhindert dies.
  • Einige Bügeleisen haben eine Selbstreinigungsfunktion bzw. Entkalkungsfunktion, die ein Verschmutzen und Verkalken verhindern. Per Knopfdruck werden die Düsen leicht gereinigt.
  • Ein Bügeleisen mit Vertikaldampf ermöglichen Ihnen auf dem Kleiderbügel hängende Kleidungsstücke zu bügeln. Achten Sie darauf, denn nicht alle Modelle können Dampf ausstoßen, wenn Sie vertikal gehalten werden.

Der Preis – wie viel kostet ein Bügeleisen?

Ganz einfache Modelle finden Sie bereits ab 15 Euro im Handel. Besser ausgerüstete Dampfbügeleisen mit mehr Funktionen und einer besseren Bügelsohle kosten dann schon 30 bis 80 Euro. Für eine gute Dampfbügelstation fallen mindestens 150 Euro an. Weniger empfehlenswert sind die besonders günstigen Varianten.

Wie man richtig bügelt

Bügeln ist an sich nicht sehr schwer. Hier eine kleine Anleitung:

1. Das richtige Bügelbrett

Neben dem besten Bügeleisen benötigen Sie in der Regel ein Bügelbrett. Besonders gut geeignet sind Bügelbretter, die höhenverstellbar und außerdem schmal und vorn spitz zulaufend sind. Darauf lassen sich fast alle Wäschestücke sehr gut bügeln, weil Sie mit dem Bügeleisen auch in kleine Ecken kommen. Ein Überzug, der eine Wärme reflektierende Aluminiumschicht enthält, erleichtert die Arbeit und spart außerdem Strom.

Ein Bügelbrett, auch Bügeltisch genannt, sollte platzsparend aufzubewahren sein. Dennoch sollte das Aufstellen wenig Zeit in Anspruch nehmen. Das einfach aufzubauende Bügelbrett muss einen gewissen Sicherheitsstandard besitzen. Besonders wichtig ist hier die Stabilität des Tisches. Die Füße eines Bügelbretts sollten rutschfest sein. Viele Modelle verfügen über entsprechende Füße, teilweise aus Kunststoff oder auch aus Gummi.

Zum sicheren Abstellen des Bügeleisens ist eine dafür geeignete Ablage am Bügelbrett erforderlich. Ein Bügelbrett sollte nur mit einem Handgriff höhenverstellbar sein. So kann der Nutzer seine Arbeitshöhe schnell und korrekt einstellen. Das Bügeln von Oberhemden stellt sich für viele oft als schwierig heraus. Hierfür ist ein separates Bügelbrett, speziell für die Ärmel sehr hilfreich. Achten Sie bei der Lieferung auf wechselbare Bezüge, die für das Bügelbrett inklusive sein sollten.

Minky Ergo Bügelbrett
Minky Ergo Bügelbrett
  • Bügelfläche: 122 x 38 cm
  • Prozone-Bezug – 100% Baumwolle mit hitzereflektierenden, metallischen Beschichtung
  • Flex Guide – verhindert Verheddern und Verhaken der Kabels
Preis*: ab € 39,99
Mehr Details auf Amazon*

Inzwischen findet man bei vielen Anbietern Bügelbretter, die mit einer Steckdose und der erforderlichen Stromleitung versehen sind. Dies erweist sich als vorteilhaft, da Sie den Tisch unabhängig von einer sich in der Nähe befindlichen Steckdose aufstellen können. Auch ein günstiges Bügelbrett verfügt über eine Kabelführung. Das ist ein weiterer Sicherheitsaspekt, da ein Stolpern über das Kabel vermieden wird. Und da in den meisten Haushalten Dampfbügeleisen verwendet werden, sind Belüftungslöcher an der Unterseite des Bügelbretts demzufolge sehr empfehlenswert.

Wie stellt man das Bügelbrett ein?

Wer größer ist als etwa 1,70 m benötigt ein gutes Bügelbrett, das eine höhere Arbeitsebene ermöglicht, um beim Bügeln nicht in gebückter oder gar geknickter Haltung arbeiten zu müssen. Wenn Sie beim Bügeln Rückenschmerzen bekommen, haben Sie entweder das falsche Bügelbrett oder das richtige Bügelbrett schlecht aufgestellt. Um das Brett passend einzustellen, stellen Sie sich gerade davor und winkeln die Ellenbogen im rechten Winkel an. Das beste Bügelbrett mit dem Bügeleisen darauf sollte nun genau so hoch eingestellt werden, dass der Arm beim Bügeln im rechten Winkel bleibt. Diese Haltung schont nicht nur Ihren Rücken, sondern verhindert ebenfalls Ermüdungserscheinungen an Schultern und Armen.

2. Die richtige Temperatur einstellen

Zunächst einmal müssen Sie die Wäsche daraufhin durchsehen, ob sie überhaupt gebügelt werden darf. Zu erkennen ist dies am Waschetikett, der sich an jedem Wäschestück befindet. Ist das Bügeleisen-Symbol durchgestrichen, wie bei Seide oder Leder darf nicht gebügelt werden. Bei bügelbaren Stücken gibt die Anzahl der Punkte im Bügeleisen-Symbol an, wie heiß das Eisen werden darf. Kunststoffe werden in der Regel auf Stufe 1 gebügelt, Baumwolle auf Stufe 2 und Leinen auf Stufe 3. Begonnen wird mit den Stücken, die nur niedrige Temperaturen vertragen, und anschließend wird mit den höheren Temperaturen weitergemacht. Für kleine Wäschestücke wie Geschirrtücher oder Taschentücher kann die Restwärme genutzt werden, die nach dem Abschalten noch vorhanden ist.

Wäschezeichen nicht bügeln Wäschezeichen Nicht heiß bügeln Wäschezeichen Mäßig heiß bügeln Wäschezeichen heiß bügeln

3. Die Bügel-Arbeit

Die richtige Ausstattung, also das beste Bügeleisen und das richtig eingestellte Bügelbrett, ist neben der passenden Untermalung durch Musik oder einem guten Film im Hintergrund, ein wichtiger Faktor für das optimale Bügelergebnis und frische Kleidung. Hinzu kommt, dass Sie zunächst mit den kleinen, schwierigen Teilen des Bügelguts beginnen. Kragen, Manschetten, Rüschen, Säume und ähnliches brauchen viel Fingerspitzengefühl. Erst wenn diese Teile glatt sind, kommt der Rest des Wäschestückes an die Reihe. Auf diese Weise werden die großen Teile nicht wieder knitterig, wenn der Kragen an der Reihe ist.

Herrenhemden sind besonders schwierig, richtig glatt zu bekommen, selbst Experten brauchen dafür einige Minuten. Etwas einfacher wird es, wenn Sie in das Wasser des Dampfbügeleisens ein paar Tropfen eines Herrenparfums geben. Dadurch erhalten die Hemden nicht nur einen schönen Duft, sie lassen sich auch leichter glatt bekommen.

Richtig bügeln

Auch ein Bügelspray kann hartnäckige Falten leichter und schneller den Garaus machen als stundenlanges Bügeln. Feuchte Wäsche lässt sich grundsätzlich besser bügeln, daher hilft es bereits, auch wenn es manchmal schwerfällt, die Wäsche sofort zu bügeln, solange sie ohnehin noch feucht ist und die Falten sich durch zu langes Trocknen noch nicht eingeprägt haben.

Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie mit der Bügelsohle nicht ständig über den Reißverschluss oder Knöpfe fahren, da die Sohle so auf Dauer Schaden nehmen kann. Besonders grobe Materialien sollten Sie sich besser für das Ende der Bügelsession aufheben. Spätestens dann dürfte das Bügeleisen richtig aufgeheizt sein und so bessere Bügelergebnisse liefern.

Handelt es sich bei dem Bügelgut um bedruckte Stoffe, so sollten Sie diese vor dem Bügeln immer auf links drehen. Auf diese Weise bleibt nichts vom Druck an der Sohle haften.

Zum Schluss sollten Sie nach dem Bügeln auch das restliche Wasser aus dem Bügeleisen auslaufen lassen, damit unangenehme muffige Gerüche verhindert werden.

Besonderheit: Krawatte richtig bügeln

Krawatte bügeln
Krawatte bügeln leicht gemacht (Foto: © Anterovium – Fotolia.com)
Schon vor Jahrhunderten haben sich Männer Schals und Halstücher umgebunden. Die heutige Form erhielt die Krawatte aber erst 1924. Der Amerikaner Jesse Langsdorf erdachte sich die bis heute praktizierte Methode, den Stoff im rechten Winkel zur Webrichtung statt parallel zuzuschneiden. Seit dieser Zeit hat sich in der Krawattenschneiderei kaum etwas geändert, lediglich in der Qualität von Material und dem Anteil der Handarbeit. Für viele Menschen ist die Krawatte eine Visitenkarte, deshalb sollten Sie sie stets sauber und knitterfrei präsentieren.

Der Stoff einer Krawatte besteht meist aus Polyester oder Seide und ist besonders hitzeempfindlich. Bleiben doch an der Stelle, wo sie geknotet wurde, Knicke oder Falten im Stoff, können Sie sie mit Hilfe des Bügeleisens vorsichtig entfernen. Neben Bügeleisen und Bügelbrett sollten Sie hier zusätzlich noch ein weißes Baumwoll- oder Leinentuch (Küchenhandtuch) mit zur Hand haben.

Der hitzeempfindliche Stoff ist nicht leicht zu bügeln. Stellen Sie die Temperatur des Bügeleisens zu hoch ein, kann das Material zusammenschmelzen oder auch verkleben. Zudem sollten Sie beachten, dass die Krawatte schlauchartig genäht ist und nur so ihre eigene Fülligkeit zeigt. Bügeln Sie nun einfach „drauf los“, würde die Krawatte ihr Volumen einbüßen und wäre danach platt und unschön.

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Bügeln einer Krawatte

1. Wie immer sollten Sie zunächst auf das Pflegeetikett auf der Rückseite der Krawatte schauen.

2. Das Bügeleisen auf die vorgegebene Temperatur einstellen. Zur Sicherheit wäre eine etwas niedrigere Grad- oder Punktzahl besser. So wird die Krawatte auch knitterfrei. Seiden- und Polyesterkrawatten vertragen nur geringe Temperatur, Wollkrawatten hingegen auch etwas höhere.

3. Die Krawatte legen Sie mit der Rückseite nach oben und längs auf das Bügelbrett. Zwischen ihr und dem Bügeleisen kommt das Tuch zum Einsatz.

4. Nun können Sie die Krawatte vorsichtig durch das Tuch von der unteren Spitze her nach oben hin mit leichtem Druck bügeln.

5. Die Krawatte nie an den Seiten oder gar mit Heißdampf bügeln, sie verliert sonst Form und Volumen.

6. Anschließend hängen Sie die Krawatte auf einem Kleiderbügel und lassen sie auskühlen.

Um Knitter zu vermeiden, sollten Sie die Krawatte nach dem Tragen immer aufknoten. Danach auf einen Krawattenbügel hängen oder aufgerollt in einer Schublade aufbewahren. Feuchtigkeit und Sonnenlicht ist zu vermeiden.

Weitere Fragen zum Bügeln

Wann sollte destilliertes Wasser für das Bügeleisen verwendet werden?

Im Normalfall reicht es vollkommen aus, wenn Sie ganz gewöhnliches Wasser aus der Leitung verwenden. Das Einfüllen von destilliertem Wasser in den Tank des Bügeleisens ist nur dann notwendig, wenn Sie in Ihrer Region Wasser mit hohem Härtegrad haben. Ob dem so ist, erfahren Sie auf der Webseite Ihres lokalen Wasserversorgers.

Optimal fürs Bügeln ist ein Wasserhärte von unter 8 °dH, also weichem Wasser. Hartes Wasser (mehr als 14 °dH) kann, wie so oft im Haushalt, zur Verkalkung des Bügeleisens führen und Rückstände (insbesondere an der Sohle) hinterlassen sowie Bügelflecken verursachen. Um dies zu verhindern wird destilliertes Wasser (gemischt mit Leitungswasser) genutzt, da es keinen Kalk enthält. Einige Hersteller warnen jedoch davor destilliertes Wasser in ihren Modellen zu benutzen, weil es die verbauten Materialien angreifen kann. Lesen Sie deshalb vor Verwendung die Bedienungsanleitung aufmerksam durch. Inzwischen haben viele moderne Bügeleisen bereits eine integrierte Anti-Kalk-Kassette.

Wie sollte ich das Bügeleisen reinigen?

Wer kennt das Problem nicht? Beim Bügeln bleiben oft Rückstände des Materials am Bügeleisen haften, sodass die Bügeleisensohle nicht nur unansehnlich wird, sondern auch ungesunde Dämpfe abgeben kann, wenn die kleinen Partikel bei erneuter Ingebrauchnahme erhitzt werden und so verschmoren. Deshalb ist es auch sehr wichtig, sein Bügeleisen nach Gebrauch regelmäßig zu säubern. Doch wie sollte diese Aufgabe richtig angegangen werden?

Reinigung einer Aluminiumsohle

Wichtig bei der Reinigung des Bügeleisens ist vor allem die Beschaffenheit der Bügeleisensohle. Ist diese aus Aluminium, so ist Vorsicht geboten. In den meisten Fällen besteht die Sohle jedoch nur bei billigen Bügeleisen aus Aluminium. Das Aluminium raut sehr schnell auf und kann so das Bügeleisen funktionsunfähig machen, deswegen sollten Sie keine mechanischen oder chemischen Lösungen anwenden. Hier können Sie nur mit Wasser schrubben, was leider extrem zeitaufwändig ist.

Reinigung einer Edelstahlsohle

Bei Sohlen aus Edelstahl, wie sie in der Regel bei besseren Bügeleisen vorkommen, sind viele Methoden zur Reinigung möglich, da die Oberfläche wesentlich resistenter gegen äußere Einflüsse ist als Aluminium. Hier gibt es sowohl mechanische als auch chemische Ansätze, die gut wirken.

Die mechanische Reinigung

Zur mechanischen Entfernung von Rückständen sind sowohl sehr feine Stahlwolle als auch feines Sandpapier ideal. Damit reiben Sie Ihr Bügeleisen vorsichtig ab. Schauen Sie zu Anfang besonders gründlich nach, ob nicht doch Kratzer entstehen. Im Zweifelsfall sollten Sie dann zu einer feineren Sorte oder einer anderen Variante greifen.

Spezielle Reinigungsstifte für Bügeleisen sind in jedem Supermarkt erhältlich und helfen auch. Sollten Sie gerade keinen zur Hand haben, können Sie aber auch eine Kerze in ein altes Tuch wickeln und die Sohle damit reinigen. Dazu erwärmen Sie das Bügeleisen leicht und reiben dann die Oberfläche ab. Die Beläge sollten sich jetzt leicht ablösen lassen. Bügeln Sie danach allerdings zuerst einen alten Fetzen, da sich sonst Wachsflecken auf der Kleidung bilden.

Bügeleisen-Reiniger
Bügeleisen-Reiniger
Preis*: ab € 4,54
Mehr Details auf Amazon*
Die chemische Reinigung

Alternativ zu den mechanischen Reinigungsmöglichkeiten können Sie die Bügeleisensohle beispielsweise auch mit einer Essig- oder Salzlösung behandeln. Reiben Sie mit einem mit der Lösung befeuchteten Tuch vorsichtig über die kalte Bügelsohle und wischen Sie anschließend die Oberfläche nochmal mit Wasser ab. Genau in der gleichen Art und Weise können Sie Ihr Bügeleisen auch mit Glaskeramikfeldreiniger behandeln.

Eine andere Möglichkeit bietet Backofenspray. Dafür erwärmen Sie vorsichtig das Bügeleisen und achten darauf, dass es nicht zu heiß wird. Dann sprühen Sie den Reiniger auf die Sohle und reiben diesen ab. Die Dampföffnungen können Sie bei Bedarf dann noch mit einem Wattestäbchen säubern.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?