Business Hemden waschen Hemden waschen und bügeln gehört bei vielen zur Hausarbeit (Bild: © WANG HSIU-HUA – Fotolia.com)

Business Hemden sollten gepflegt, sauber und möglichst knitterfrei sein, um beruflich einen guten Eindruck zu machen. Die einfachste Möglichkeit ist es, die Hemden in die Reinigung zu geben. Manchmal ist dafür aber keine Zeit oder man möchte die Kosten der Hemden-Reinigung vermeiden. Fragen Sie sich auch, wie Sie ihre Hemden waschen können, damit am Ende ein optimales Ergebnis vorliegt? Hier sind einige praktische Tipps für die Hemdenwäsche Marke Eigenbau.

Vor dem Waschen

Wie sollte man die Hemden vor dem Waschen vorbereiten?

Bevor Sie die Hemden achtlos in die Waschmaschine stopft, sollten Sie sie erst einmal farblich nach hell und dunkel sortieren, um Verfärbungen und Grauschleier zu vermeiden. Außerdem sollte man Seidenhemden aussortieren und diese wegen der Empfindlichkeit von Hand waschen.

Für den Fall, dass man Kragenstäbchen unter dem Hemdkragen hat: auf jeden Fall entfernen! Sie können die Kleidung in der Waschtrommel beschädigen oder im schlimmsten Fall sogar die Waschmaschine selbst beschädigen.

Den Hemdkragen klappen Sie außerdem am besten hoch, damit sich in den Knickfalten des Kragens keine Schmutzränder bilden. Sind der Kragen oder die Manschetten bereits verschmutzt, sollten diese vorher von Hand mit Flüssigwaschmittel oder Kern- bzw. Gallseife behandelt werden. Um Scheuern zu vermeiden und sicherzustellen, dass der Kragen seine Form behält, sollte außerdem mindestens der oberste Hemdknopf geschlossen werden.

So sollten Sie die Hemden vorbereiten

  1. Hemden farblich sortieren und Seidenhemden für die Handwäsche aussortieren
  2. Kragenstäbchen entfernen
  3. Hemdkragen hochklappen – bei starker Verschmutzung zunächst vorbehandeln
  4. Obersten Hemdknopf schliessen

Welche Art von Hemden kann man zusammen waschen?

Um unschöne Verfärbungen zu vermeiden, sollte man hell, dunkel und bunt getrennt voneinander waschen. Ein Blick auf das Waschetikett verrät, welche Hemden in der Maschine gewaschen werden dürfen und welche nicht und bei welcher Temperatur man die Hemden waschen darf.
Ist man nur ein gelegentlicher Hemdträger, kann man ein herkömmliches Hemd auch mit anderer, alltäglicher und pflegeleichter Wäsche (z.B. Baumwollhosen, T-Shirts und Socken) zusammen waschen. Generell empfiehlt es sich aber, Hemden mit Hemden zu waschen.

Sollte man die Hemden beim Waschen zuknöpfen und wenn ja warum?

Hier gibt es kein richtig oder falsch. Je nach Hersteller wird geraten, die Knopfleiste zu schließen oder nicht. Damit der Kragen nicht scheuert und seine Form behält, sollte jedoch mindestens der oberste Hemdknopf geschlossen werden. Um den Kragen, vor allem aber die Kragenspitzen, beim Waschvorgang zu schützen, kann man ihn auch nach innen schlagen.

Hemden waschen – so geht’s

In der Trommel sollten sich maximal 6-8 Hemden befinden, abhängig von der Trommelgröße. Ist die Trommel der Waschmaschine zu voll, leidet die Waschleistung und Ihre Hemden werden nicht richtig sauber. Nach links drehen muss man die guten Hemden nicht. Damit die Hemden möglichst knitterfrei bleiben, sollten sie aber bei maximal 600 – 800 Umdrehungen gewaschen werden und das Programm „Knitterfrei“ gewählt werden, wenn es denn vorhanden ist.

Eine Waschmaschine mit vielen Programmen ist sicherlich hilfreich, wenn Sie im Beruf stets gepflegt aussehen wollen. Auch am Waschmittel sollten Sie nicht unbedingt sparen, denn ausgeblichene Business Hemden sind aufgrund des Preises hochwertiger Hemden kein Vergnügen. Ein Color-Waschmittel für bunte und ein Waschmittel für helle Wäsche sollte man besitzen.

Anzeige


Bei welcher Temperatur sollte man Business Hemden waschen?

Der erste Schritt sollte immer der Blick auf das Etikett mit der Waschanleitung sein. Erlaubt das Hemd eine maschinelle Wäsche, kann es losgehen. Auf dem hilfreichen Schild steht übrigens auch, ob und wie das Hemd gebügelt werden kann.

Hemden Waschsymbole erklärt
Typische Waschsymbole bei Hemden

Die meisten Hemden sollten Sie bei einer Waschtemperatur von ungefähr 40° C waschen. Mutige Hemdenträger waschen bei stärkeren Verschmutzungen auch bei 60° C. Erfahrungswerte zeigen, dass dies bei weißen bis hellblauen Hemden ohne Probleme möglich ist. Wenn Sie lieber auf Nummer sicher gehen wollen, aber Kragenschmutz nicht Ihr Fall ist, können Sie die Kragen und Ärmel Ihrer Business Hemden mit einem Vorbehandlungsmittel präparieren. Dunkle Hemden sollten Sie von den hellen separieren und nur bei 40° C waschen. Waschen Sie dunkle und helle Farben zusammen, kann es zu ungewollten Farbergebnissen kommen.

Allgemeine Faustregel zur Waschtemperatur bei Hemden

Dies ist nur eine allgemeine Regel. Bitte beachten Sie zunächst immer die konkreten Hinweise auf dem Hemden Etikett!
ArtIdeale WaschtemperaturWaschmittel
Weiße Hemden60° CVollwaschmittel
Dunkle Hemden40° CFeinwaschmittel bzw. Buntwaschmittel
SeidenhemdenIn der Regel nur von Hand waschenSeidenwaschmittel

Welches Waschprogramm sollte beim Hemdenwaschen verwendet werden?

Je nach Waschmaschine gibt es spezielle Programme für Hemden, bei denen weniger stark geschleudert wird. Hat Ihre Maschine kein extra Hemden-Programm, eignet sich auch das Pflegeleicht- oder das Woll-Programm, welches ebenfalls weniger stark schleudert. Je nach Modell ist es aber auch möglich, die Anzahl der Schleuderumdrehungen extra zu reduzieren. Für Hemden eignen sich etwa 600 – 800 Schleuderumdrehungen.

Hier gilt: je schonender der Schleudergang, desto weniger verknittert kommt das Hemd aus der Maschine.

Kann Weichspüler genutzt werden?

Weichspüler ist übrigens keine gute Idee, denn die Hemden werden nicht mehr straff und der Kragen hängt nur noch traurig herunter.

Sollte man Bleichmittel bei weißen Hemden verwenden und wenn ja welche?

Weiße Hemden kann man mit Vollwaschmittel waschen. In Vollwaschmittel ist meist von Hause aus ein Bleichmittel (oft auf Wasserstoffperoxidbasis) enthalten. Allerdings können Bleichmittel das Material angreifen. Das Zusetzen von extra Bleichmittel zu weißen Hemden empfiehlt sich nur bei sehr starken und hartnäckigen Verschmutzungen.

Stattdessen kann man zu verschiedenen Hausmitteln greifen. Eine milde Version eines Bleichmittels sind Backpulver und Zitronensäure. Dazu einfach einen viertel Liter Zitronensaft oder zwei Tütchen Backpulver zur Wäsche geben. Auch Essigessenz kann wahre Wunder wirken. Hier muss man die Wäsche etwa zwei Stunden in verdünnte Essigessenz einlegen und anschließend normal waschen. Sind die Hemden bereits leicht verfärbt, kann man sie über Nacht in Milch oder Buttermilch einlegen, ausspülen und im Anschluss herkömmlich in der Maschine waschen.

Wie kann man übermäßiges Knittern verhindern?

Das A und O in Sachen Knittern vermeiden ist der Schleudergang. Stellen Sie die Maschine auf 600 – 800 Schleuderumdrehungen, so kommt die Wäsche zwar nasser aus der Maschine, dafür wird sie beim Trocknen aber wie von Zauberhand glatter. Die Hemden gehören zum Trocknen auf einen Kleiderbügel. Zieht man dann noch die Knopfleiste kräftig nach unten, ist das Hemd bereits vorgeglättet und das Bügeln wird somit erleichtert.

Außerdem sollte man nicht zu viele Hemden auf einmal waschen oder „schwere“ Kleidungsstücke (z.B. Jeans) zu dem Hemd in die Trommel werfen. Achten Siedarauf, nur 6 – 8 Hemden in einem Waschgang zu waschen, so wird das Knittern ebenfalls vermindert.

Nach dem Waschen

Hemden sollte man nach der Wäsche besonders zügig aus der Waschmaschine nehmen, gut ausschütteln und anschließend auf einem Bügel trocknen lassen. Sind nach dem Trocknen noch Falten auf dem Hemd vorhanden, so werden diese durch die Körperwärme beim Tragen eines bügelfreien Hemdes von selbst geglättet.

Es dauert ungefähr 5 Minuten, um ein Hemd professionell zu bügeln.

Hemden bügeln oder nicht?

Wem dies nicht reicht, der kann seine Hemden auch bügeln. Einige Großmeister des Business Look meinen, dass es ungefähr 5 Minuten dauert, ein Hemd professionell zu bügeln. In dem Sinne: Die Übung macht den Meister.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?

Ein Kommentar zu “Wie sollte man Business Hemden waschen?”

  • Simon 10. August 2014 at 21:21

    Wer auf bügeln verzichten möchte, sollte wirklich Geld in die Hand nehmen. Das spart Zeit und Nerven 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*