Waschmaschine Stromverbrauch Soviel Strom verbraucht eine Waschmaschine ... (© Talaj – Fotolia.com)

Kaum einer möchte in seinem Haushalt auf die Waschmaschine verzichten müssen. Dazu sind die Wäscheberge in den meisten Haushalten zu groß und die Zeit für das Wäsche waschen nur knapp bemessen. Handwäsche ist daher heutzutage definitiv keine dauerhafte Lösung mehr. Das hat allerdings auch seinen Preis, denn mit dem Anschaffungspreis für die Maschine hören die Kosten nicht auf. Der Betrieb einer Waschmaschine erfordert Strom und Wasser, was bekanntermaßen weitere Kosten nach sich zieht. In diesem Beitrag wollen wir deshalb dem Thema Wasser- und Stromverbrauch nachgehen und erklären, welche Kosten dadurch noch auf Sie zukommen. Zudem geben wir Tipps, wie Sie beim Waschen mit der Waschmaschine Strom sparen können.

Wie viel Strom verbraucht eine Waschmaschine?

Waschmaschinen von heute verbrauchen im Vergleich zu früher viel weniger Strom. Nicht umsonst wurde die Skala der höchsten Energieeffizienzklasse von A nach und nach bis auf A+++ erweitert. Zudem hat die EU entschieden, dass seit Dezember 2013 nur noch Neugeräte in den Handel gelangen dürfen, die mindestens die Klasse A+ erfüllen. Ein (kleiner) Schritt für mehr Nachhaltigkeit.

Auf dem EU-Label haben Sie die Möglichkeit mit einem Blick zu erkennen, wie energieeffizient ein Gerät eigentlich ist. Die Energieeffizienzklasse der Waschmaschine ist besonders groß hervorgehoben. Modelle mit der Energieeffizienzklasse A+++ verbrauchen dabei effektiv weniger Strom.

Der absolute Stromverbrauch wird etwas kleiner auf dem EU-Label in Kilowattstunden (kWh) angegeben. Bei dem dort angegeben jährlichen Stromverbrauch handelt es sich um einen Schätzwert, dem durchschnittlich 220 Standard-Waschvorgänge pro Jahr zugrunde gelegt werden. Vorgeschrieben ist dabei ein Mix aus: 60 °C Programm für Baumwolle bei Vollbeladung, 60 °C für Baumwolle mit Teilbeladung und 40 °C für Baumwolle bei Teilbeladung.

Je nachdem wie oft und wie Sie Ihre Waschmaschine verwenden, kann der Stromverbrauch natürlich variieren und der tatsächliche Verbrauch stark von dem angegebenen Verbrauch abweichen. Wie Sie am besten beim Wäsche waschen Energie sparen können, haben wir im verlinkten Beitrag erklärt. Zum größten Teil hängt der Stromverbrauch von der eingestellten Waschtemperatur ab. Je mehr das Wasser aufgeheizt werden muss, desto mehr Energie wird benötigt.

Anzeige

Die nachfolgende Tabelle zeigt, wie viel Strom Waschmaschinen verbrauchen und welche Kosten daraus resultieren können.

Stromverbrauch und Stromkosten bei einer Waschmaschine

Fassungsvermögen Stromverbrauch / Jahr Kosten / Jahr**
6 kg ca. 137 – 200 kWh (Mittel: ca. 150 kWh) ca. 39,91 € – 58,26 €
7 kg ca. 122 – 200 kWh (Mittel: ca. 159 kWh) ca. 35,54 € – 58,26 €
8 kg ca. 97 – 200 kWh (Mittel: ca. 154 kWh) ca. 28,26 € – 58,26 €
9 kg ca. 106 – 200 kWh (Mittel: ca. 152 kWh) ca. 30,88 € – 58,26 €

** ausgehend bei einem Strompreis von 29,13 Cent/kWh

„Ein größeres Fassungsvermögen ist nicht automatisch gleichbedeutend mit höherem Stromverbrauch“

Die meisten der hier abgebildeten Geräte besitzen, wie im Handel heutzutage üblich, die Energieeffizienzklasse A+++. In der Tabelle fällt daher gleich auf, dass weniger Fassungsvermögen nicht automatisch gleichbedeutend ist, mit einem geringeren absoluten Energieverbrauch. Es ist vielmehr erkennbar, dass die Hersteller bei Geräten mit mehr Fassungsvermögen besonderen Fokus auf einen niedrigen Stromverbrauch legen. Auch die Stromkosten für das Wäsche waschen mit der Waschmaschine halten sich in Grenzen. Der maximale Unterschied, der hier vorgestellten Waschmaschinen, liegt bei gerade einmal ca. 30 € pro Jahr.

Wie viel Strom Ihre Waschmaschine ganz genau verbraucht, können Sie ganz einfach mit Hilfe eines Stromkostenmessgeräts ermitteln. Dieses kann sowohl den Stromverbrauch als auch die daraus resultierenden Stromkosten anzeigen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit zu vergleichen und zu prüfen, ob sich der Kauf einer neuen Waschmaschine lohnt.

Zaeel Energiekostenmessgerät mit LCD Bildschirm, Überlastsicherung, Maximale Leistung 3680W
Zaeel Energiekostenmessgerät mit LCD Bildschirm, Überlastsicherung, Maximale Leistung 3680W
  • Zur Messung und Berechnung des Energieverbrauchs und der Kosten der angeschlossenen Geräte
  • Hilft effektiv Strom und Geld zu sparen

Wie viel Wasser verbraucht eine Waschmaschine?

Selbstverständlich wird auf dem bereits erwähnten EU-Label auch der jährliche Wasserverbrauch angegeben – wieder auf Basis von 220 Standardwaschvorgängen. Anders als beim Stromverbrauch benötigt eine Waschmaschine mit mehr Fassungsvermögen in aller Regel auch mehr Wasser. Näheres erfahren Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Wasserverbrauch und Wasserkosten bei einer Waschmaschine

Fassungsvermögen Wasserverbrauch / Jahr Kosten / Jahr***
6 kg ca. 8.500 – 10.560 l (Mittel: ca. 8.900 l) ca. 34,00 € – 42,24 €
7 kg ca. 9.020 – 10.840 l (Mittel: ca. 9.600 l) ca. 36,08 € – 43,36 €
8 kg ca. 9.900 – 10.999 l (Mittel: ca. 10.400 l) ca. 39,60 € – 44,00 €
9 kg ca. 9.000 – 11.220 l (Mittel: ca. 10.600 l) ca. 36,00 € – 44,88 €

*** ausgehend bei einem Wasserpreis von 0,4 Cent/l

Mit Hilfe unseres Strom-Wasser-Kostenrechners können Sie die Kosten für den Strom- und Wasserverbrauch Ihrer Waschmaschine individuell berechnen.

Anzeige

Welche Kosten entstehen pro Jahr durch das Waschen mit der Waschmaschine?

Die Kosten für den Strom- und Wasserverbrauch können natürlich stark variieren. Während die üblichen Stromkosten bei ca. 28 € – 58 € liegen, fallen ca. 34 € – 45 € an Wasserkosten an. Zusammen ergibt das Gesamtkosten von ca. 62 € bis 103 € pro Jahr. Das ist kaum mehr als die Strom- und Wasserkosten bei einem Geschirrspüler . Je mehr Sie auf eine energieeffiziente Nutzung achten, desto günstiger wird es natürlich.

Wie kann ich bei der Waschmaschine Energie sparen?

Hier nun noch einige Tipps, um Energie und Kosten beim Waschen mit der Waschmaschine zu sparen.

1. Richtig beladen

Achten Sie darauf, dass die Maschine optimal beladen wird. Das bedeutet, dass der Waschgang erst dann gestartet werden sollte, wenn sich genügend Wäsche angesammelt hat. Wird das Fassungsvermögen vollständig ausgenutzt reduzieren sich die benötigten Waschgänge und der Stromverbrauch sinkt.

2. Waschen bei niedriger Waschtemperatur

Je niedriger die Waschtemperatur, desto weniger Strom wird zum Aufheizen der Maschine benötigt. Zudem ist Kochwäsche bei 90 oder 95 °C so gut wie nicht mehr erforderlich und die meisten Kleidungsstücke werden auch bei 30 °C ausreichend sauber. Hin und wieder sollte aus hygienischen Gründen mit einer etwas höherer Temperatur gewaschen werden.

3. Eco-Funktion nutzen

Bei vielen Waschmaschinen können Sie inzwischen eine sog. Eco-Funktion aktivieren oder ein Eco-Programm nutzen. Dadurch wird die Waschzeit zwar verlängert, der Energieverbrauch jedoch reduziert.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?

2 Kommentare zu “Wie viel Strom und Wasser verbraucht eine Waschmaschine?”

  • Irmhild 7. Februar 2020 at 16:18

    Habe eine Frage, Studenten haben meine Wohnung zu zweit gemietet, besitzten eine Waschmaschine, die im Keller bei mir betrieben wird, wo leider kein Stromzähler zur Verfügung steht und kein Wasserzähler. Wie kann ich das berechnen, da die beiden ja einmal im Jahr extra diese Kosten bezahlen müssen. Übrigens ist die Waschmaschine ca. 7 Jahre alt, eine Siemens, die Waschmaschinen sind selten voll und es wird jeden zweiten Tag gewaschen, das ich dokumentiert habe! Für eine Berechnung wäre ich sehr dankbar, da im Internet die Aussagen unterschiedlich sind.

    Antworten
  • Team von waschmaschinen-test.eu 7. Februar 2020 at 17:28

    Hallo Irmhild,

    leider können Sie das ohne Messgeräte nicht 100% berechnen, da wir nicht genau wissen, um welche Siemens Waschmaschine es sich handelt und wie effizient sie wäscht. Außerdem macht es einen Unterschied, ob ständig im Eco-Programm bei 30° C gewaschen wird oder mit 60° C und mehr. Siemens Modelle bieten zudem die Option VarioSpeed an, wodurch die Programmlaufzeit auf Kosten des Energieverbrauchs verkürzt wird. Das alles sind Faktoren die Strom- und Wasserverbrauch stark beeinflussen können und eine konkrete Berechung ohne Strom- und Wasserzähler unmöglich machen.

    Den durchschnittlichen jährlichen Strom- und Wasserverbauch können Sie durch Recherche im Internet ermitteln. Vielleicht ist ja auch noch das EU-Energielabel an der Maschine vorhanden, wo dieser Wert ebenfalls angegeben wird. Ansonsten können wir Ihnen nur raten sich ein Energiekostenmessgerät (siehe Beispiel im Beitrag) anzuschaffen. Ähnliche Zähler gibt es auch für den Wasserverbrauch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*