Socken waschen Socken richtig waschen, damit Sie noch lange Freude daran haben (Bild: © Sunny studio - Fotolia.com)

Strümpfe oder Socken richtig waschen kann eigentlich gar nicht so schwer sein, oder? Tatsächlich handelt es sich dabei nicht gerade um ein Hexenwerk. Dennoch gibt es so einige Punkte, die hinsichtlich Materialien, Waschmittel, Wäschetrennung und Co zu beachten sind. Nur dann kann gewährleistet werden, dass die Socken sich nicht verfärben, einlaufen oder bereits nach wenigen Waschgängen stark abnutzen. Grundsätzlich gilt: Immer zunächst auf die Herstellerinfo im Wäscheetikett achten! Wenn die dort notierten Informationen jedoch nicht mehr ersichtlich sind oder einige Fragen offen lassen, schadet es nicht sich anderweitig zu informieren. So stellen sich bei genauerer Auseinandersetzung mit der Thematik die folgenden Fragen zum Thema „Socken waschen“:

Warum sollten Socken bereits vor dem ersten Tragen gewaschen werden?

Wie auch bei jeglichen anderen Kleidungsstücken ist das Waschen von Socken vor dem ersten Tragen unbedingt zu empfehlen. Im Gegensatz zu Kleidungsstücken wie Pullovern, Jeans und Mützen, ist die Wahrscheinlichkeit zwar deutlich geringer, dass Socken im Laden bereits von jemand anderem anprobiert wurden, doch das Waschen dieser sollten Sie trotzdem nicht versäumen. Denn genau wie andere Kleidungsstücke enthalten auch sie noch Farbstoffe und Chemikalien vom Produktionsprozess, welche wir unserer Gesundheit zuliebe dann doch besser auswaschen sollten.

Anzeige

Welche Waschtemperatur ist geeignet?

Der Waschvorgang von Baumwollsocken unterscheidet sich bezüglich der Waschtemperatur ein wenig von dem von Strümpfen aus Merino- und Schurwolle. Gemeinsam haben alle Materialien jedoch, dass sie bestenfalls stets im Schonwaschgang gereinigt werden. Beim Waschen von Socken aus Baumwolle empfiehlt sich eine Waschtemperatur von 40 °C. So wird unnötiges Strapazieren des Materials vermieden.

Sollten Sie auch über Strümpfe aus Merino- oder Schurwolle verfügen, so ist ein Schonwaschgang mit einer Wassertemperatur von 30 °C zu empfehlen, um ein mögliches Einlaufen zu vermeiden. Socken aus Polyester beispielsweise sind recht unempfindlich und können auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden. Der Umwelt zuliebe sollten Sie jedoch allgemein auf Wassertemperaturen höher als 40 °C verzichten.

Weitere Tipps zum Socken waschen

Hier noch einige Tipps, worauf Sie beim Waschen Ihrer Socken achten sollten:

1. Wie sollte das Socken waschen vorbereitet werden?

Um zu verhindern, dass nach dem Waschgang plötzlich einzelne Socken spurlos verschwunden sind, empfiehlt es sich insbesondere bei seitenangepassten Sportsocken darauf zu achten, diese vor dem Waschen mit Sockenhalter oder Sockenklammern aneinander zu heften. Solche Clips und Klammern finden Sie beispielsweise in Drogerie- oder Supermärkten. Eine Alternative bietet die Verwendung eines Wäschenetzes. Falls Sie beispielsweise im Urlaub weder Clips noch ein entsprechendes Netz zur Hand haben, können Sie auch zu handelsüblichen Haargummis greifen und damit je zwei Socken zusammenbinden.

Sockstar- der Paarungshelfer - Basic Line: Family Pack

  • Praktische Sockenklemmen
  • Zusammensuchen von Socken entfällt

Preis*: ab 12,07 €
Mehr Details auf Amazon*
Tipp: Insbesondere bei Socken, die viele Kilometer absolvieren (z.B. Wander- oder Laufsocken), ist es sinnvoll, wenn Sie sie vor der Wäsche auf links drehen. So gehen Sie sicher, dass sich Hautschuppen aus dem Material herauslösen können und die Socken anschließend wieder hygienisch rein sind.

2. Welches Waschmittel sollte man benutzen?

Zur Reinigung von Socken aus Baum-, Schur- oder Merinowolle ist Fein- oder Wollwaschmittel die beste Wahl, um den Verschleiß durch das Waschen möglichst gering zu halten. Denn die herkömmlichen Waschmittel enthalten Enzyme, die mitunter schon nach recht wenigen Waschgängen zur Zerstörung der Sockenfasern führen können. Da es sich bei Socken schließlich um ein häufig zu waschendes Kleidungsstück handelt, sollten Sie unnötige Belastung des Materials wenn möglich vermeiden.

Anzeige
Feinstrümpfe sollten bei 30 °C mit Feinwaschmittel gewaschen werden. Funktionssocken können Sie mit Normalwaschmittel oder Feinwaschmittel waschen.

Mit was kann man Socken zusammen waschen?

Bei gemischten Waschgängen ist selbstverständlich darauf zu achten, dass die Waschtemperaturen der einzelnen Kleidungsstücke und Materialien miteinander übereinstimmen. Darüber hinaus muss man natürlich auch bei der farblichen Trennung aufpassen. Grundsätzlich können Socken aber problemlos mit Blusen, Shirts oder Hemden zusammen durchgewaschen werden.

Gibt es Besonderheiten bei Sport-/Funktionssocken?

Der Vorteil von Sportsocken besteht für gewöhnlich im Material, welches den Schweiß stets von der Haut weg transportiert und somit ein schnelleres Verdunsten ermöglicht. Zudem sind die Füße in diesen Strümpfen besser belüftet. Das verwendete Material hat jedoch auch zur Folge, dass auch sie nie heißer als 40 °C gewaschen werden sollten. Denn Funktionssocken bestehen für gewöhnlich aus Elasthan, Baumwolle, Polyamid und Polyester. Diese Fasern sind zwar besonders strapazierfähig, leiden jedoch auch stark bei zu hohen Waschtemperaturen.

Gibt es Socken die man nicht waschen darf?

Wenn man sorgfältig auf die angegebenen Waschhinweise achtet, sind grundsätzlich alle Socken waschbar. Dennoch ist es natürlich wichtig bei feinen und teuren Textilien besonders vorsichtig zu sein.

Sollte man Socken schleudern?

Ob Sie Ihre Socken beim Waschgang schleudern sollten oder nicht ist ebenfalls stark vom Material abhängig. So können robustere Textilien problemlos geschleudert werden, wohingegen Socken aus eher feinerem und damit empfindlicherem Material lieber nur bei einer niedrigen Umdrehungszahl oder gar nicht durchgeschleudert werden sollten.

Socken auf der Leine
Socken sollten besser auf der Wäscheleine getrocknet werden (Bild: © rupbilder – Fotolia.com)

Können Socken im Wäschetrockner getrocknet werden?

Normalerweise können Socken bei niedriger Temperatur auch in den Trockner gegeben werden. Hitze ist für die meisten Materialien auf Dauer jedoch nicht besonders günstig. Besser ist es daher Socken und Strümpfe auf der Wäscheleine aufzuhängen.

Was ist bei Fuß-/Nagelpilz hinsichtlich der Socken zu beachten?

Falls Sie unter Fuß- oder Nagelpilz leiden, sollten Sie die Socken ausnahmsweise bei 60 °C waschen, um Pilzsporen durch Hitze nachhaltig zu entfernen. Leider werden die Socken dadurch stark beansprucht, halten nicht so lange und können auch etwas einlaufen. Bei einer Pilzinfektion ist das leider nicht zu verhindern. Vielleicht nutzen Sie in dieser Zeit nicht Ihre besten Socken und ziehen sie nach dem Waschen wieder etwas lang. Zudem kann die Verwendung von Hygienespüler sinnvoll sein. Dieser hilft dabei, die Pilzsporen wirkungsvoll abzutöten.

Fazit

Socken waschen in der Waschmaschine ist wirklich kein großes Problem. In der Regel reicht es, wenn Sie die Socken mit Hilfe eines Sockenclips oder ähnlichem zusammenheften und bei 30 °C im Schonwaschgang waschen. Achten sollten Sie darauf, dass Sie mit einem enzymfreien Woll- oder Feinwaschmittel waschen und auf Bleichmittel und Weichspüler verzichten. Um die Socken zu schonen, sollten sie statt im Trockner lieber auf der Wäscheleine trocknen. Mit diesen Tipps und Tricks sollte Ihrem nächsten Waschgang nun nichts mehr im Wege stehen.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*