T-Shirts waschen Beim T-Shirts waschen sollte darauf geachtet werden, dass sie ihre frischen Farben behalten.

T-Shirts hat fast jeder in seinem Schrank hängen oder liegen. Sie sind bequem und werden vor allem in der Freizeit getragen. Werden sie oft getragen und gewaschen können sie leicht an Form und Farbe verlieren. Deshalb haben wir für Sie hier einige Tipps und Tricks zusammengetragen, die Ihnen beim T-Shirts waschen helfen sollen, so dass die Kleidungsstücke möglichst lange die Form halten und nicht so schnell ausbleichen.

Wie oft kann ein T-Shirt gewaschen werden?

Generell gilt beim Waschen der Grundsatz: weniger ist mehr. Je öfter Sie ein Kleidungsstück waschen, desto mehr Farbe geht verloren und die Fasern des Stoffes werden spröde und brechen mit der Zeit. Dies wirkt sich auf lange Sicht auf die Gesamtstruktur des Kleidungsstücks aus. Allerdings verschmutzen gerade T-Shirts recht schnell, da sie direkt am Körper getragen werden und somit Schweiß und Gerüche besonders gut aufnehmen.

Generell gilt, dass T-Shirts ein bis zwei Tage lang getragen werden können. Haben Sie geschwitzt oder ist gerade Sommerzeit, dann ist das T-Shirt vermutlich schon nach einem Tag reif für die Wäsche.

Wie sollte man T-Shirts waschen?

Hier wollen wir nun die wichtigsten Fragen klären, was Sie beachten sollten, wenn Sie T-Shirts waschen möchten. Ihr erster Blick sollte dabei immer auf das Wäschezeichen gehen. Dieses gibt Auskunft darüber, wie der Stoff behandelt werden sollte.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • T-Shirts auf links drehen
  • Wäsche nach Farbe vorsortieren
  • Programm mit niedriger Schleuderdrehzahl verwenden
  • Niedrige Waschtemperatur von max. 40 °C verwenden
  • Flüssiges Weiß- bzw. Colorwaschmittel verwenden

Vorbereitung: T-Shirt auf links drehen

T-Shirts sollten Sie beim Waschen immer auf links drehen. Der Vorteil dabei ist, dass die Struktur der Oberfläche nicht so stark angegriffen wird und somit der Verschleiß weniger sichtbar ist. Insbesondere bei aufgedruckten Motiven sollten Sie darauf achten, das T-Shirt vor der Wäsche auf links zu drehen.

Welches Programm ist das richtige?

Moderne Waschmaschinen bieten inzwischen ein spezielles Waschprogramm für T-Shirts an. Kann Ihre Waschmaschine nicht damit aufwarten, sollten Sie ein Programm mit einer niedrigen Waschtemperatur und einer niedrigen Schleuderzahl wählen, damit das T-Shirt möglichst lange in Form bleibt.

Welche Waschtemperatur sollte man bei T-Shirts nutzen?

Wie schon beschrieben, sollten T-Shirts nur bei niedrigen Temperaturen von 30 oder 40 °C gewaschen werden, denn je höher die Waschtemperatur ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das T-Shirt einlaufen kann oder sonstigen Schaden nimmt.

Welches Waschmittel wird bei T-Shirts empfohlen?

Beim Waschmittel sollten Sie darauf achten, dass bei farbigen Kleidungsstücken ein Colorwaschmittel verwendet wird, damit sich die Farbe nicht so schnell auswäscht. Weiße Wäsche sollte ebenfalls bei maximal 40 °C mit einem Vollwaschmittel gewaschen werden. Aber auch der Einsatz eines flüssigen Weißwaschmittels ist zum Erhalt der Farbe zu empfehlen.

Wie können kleine Flecken im T-Shirt entfernt werden?

Bei kleineren Flecken hilft es in der Regel schon, sie mit kaltem Wasser auszuspülen, solange sie noch frisch sind. Bei hartnäckigeren oder eingetrockneten Verschmutzungen kann ein Fleckenentferner zum Einsatz kommen, den Sie in der Regel vor dem Waschgang auf dem Kleidungsstück einwirken lassen. Dann können Sie den Fleck entweder ausgetupfen oder Sie geben das T-Shirt zusammen mit dem Rest der Wäsche in die Waschmaschine. Mehr Tipps zum Thema „Flecken entfernen“ geben wir in einem eigenen Beitrag.

Was kann man zusammen mit T-Shirts waschen?

Je nach der Zusammensetzung des Materials werden T-Shirts mit Programmen von bis zu 40 °C gewaschen. Zu der Wäsche können Sie alle Kleidungsstücke hinzufügen, die die gleichen Waschanforderungen stellen. Sinnvoll ist es, die Wäsche vorher nach Farben zu sortieren. Näheres erfahren Sie in unserem Beitrag „Welche waschen kann man zusammen waschen?“. Achten Sie bei einer Kombiwäsche darauf, dass die Reißverschlüsse von Hosen geschlossen sind, damit diese keine Löcher in empfindlichere Stoffe reißen können.

Was ist beim Waschen von bedruckten oder bestickten T-Shirts zu beachten?

Bei dem Waschen von bedruckten oder bestickten T-Shirts sollte vor allem darauf geachtet werden, dass diese vor dem Waschgang auf links gedreht werden. Somit wird ein frühzeitiges Ausbleichen oder Verschleißen der Drucke und Stickereien vermieden. Außerdem sollten Sie bedruckte T-Shirts nicht zu heiß waschen, da sich sonst die Farbe oder der Kleber des Aufdrucks lösen könnte.

Was tun, wenn sich das T-Shirt beim Waschen verfärbt hat?

Bei weißen T-Shirts empfiehlt es sich, zum Waschen ein spezielles flüssiges Weißwaschmittel zu verwenden. Diese enthalten optische Aufheller, sodass ein Grauschleier auf heller Kleidung effektiv vermieden werden kann. Hat ein neues Kleidungsstück auf die restlichen Teile der Wäsche abgefärbt, empfiehlt es sich, die Wäsche ohne das neue Teil noch einmal zu waschen.

Generell sollte darauf geachtet werden, die Kleidung vor dem Waschen nach Farben zu sortieren, damit Pannen dieser Art vermieden werden können. Gerade bei neu erworbenen Kleidungsstücken sollten Sie darüber nachdenken, diese beim ersten Mal gesondert zu waschen.

Wie verhindert man, dass T-Shirts beim Waschen einlaufen oder ausleiern?

Um das Einlaufen und Ausleiern von T-Shirts zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, ein Waschprogramm zu benutzen, das mit niedrigen Temperaturen und einer niedrigen Schleuderzahl arbeitet. Generell gilt, je heißer gewaschen wird, desto höher ist das Risiko, dass ein Kleidungsstück einläuft. Außerdem werden beim Waschen mit hohen Temperaturen die Fasern des Stoffes schneller zerstört, sodass Ihr T-Shirt mit der Zeit ausleiern kann.

Warum können T-Shirts Löcher beim Waschen bekommen?

Allgemeine Risikofaktoren für das Produzieren von Löchern beim Waschvorgang sind Reißverschlüsse von Hosen, Metallhaken von BHs oder sonstige scharfkantige Applikatoren an Kleidungsstücken. Achten Sie zum einen darauf, die Reißverschlüsse vor dem Waschvorgang immer zu schließen. Zum anderen kann es hilfreich sein, für T-Shirts aus empfindlichen Stoffen ein Wäschenetz zu benutzen. Darin können entweder die Kleidungsstücke mit den gefährlichen Zusätzen mitgewaschen werden oder Sie befüllen das Netz mit den empfindlicheren Kleidungsstücken und waschen Jeans und Co. so mit.

Auch auf Bleichmittel sollten Sie verzichten. Dieses greift den Stoff an, wodurch Löcher in den T-Shirts entstehen können.

T-Shirts zum Trocknen in den Trockner oder auf die Wäscheleine?

Generell bietet das Trocknen auf der Wäscheleine mehr Vor- als Nachteile. Es bedeutet für Sie weniger Stromkosten und ist eine schonendere Methode, ihre Kleidungsstücke trocknen zu lassen.

Wie bekommt man sie wieder knitterfrei?

Um T-Shirts knitterfrei zu bekommen, sollten sie nach der Wäsche sofort aufgehangen werden. Eine andere Möglichkeit ist das Bügeln oder das Einsprühen der Kleidung mit einem Gemisch aus Essig und Wasser. Danach ordentlich aufhängen oder glatt zusammenlegen und im Schrank stapeln.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*