Warum macht die Waschmaschine Löcher in die Wäsche? Manchmal kommt das Lieblingsstück aus der Waschmaschine mit Löchern - Ursachenforschung (Bild: © Konstiantyn Zapylaie / fotolia.com)

Es ist sehr ärgerlich, wenn Kleidungsstücke nicht nur sauber, sondern auch mit kleinen Löchern versehen aus der Waschmaschine kommen. Sicher ist Ihnen das auch schon einmal passiert! Es kann verschiedene Ursachen dafür geben. Natürlich kann das Problem an der Waschtrommel liegen, aber auch andere Dinge können dafür verantwortlich sein. Eine genaue Ursachenforschung ist nötig. Wir erklären, wie und warum die Waschmaschine Löcher in die Wäsche machen kann.

Zu viel Wäsche in der Trommel?

Zunächst könnte man sich fragen, ob man zu viel Wäsche in die Trommel gelegt hat, wenn die Waschmaschine Löcher in der Wäsche reißt. Natürlich sollte eine Waschmaschine nur mit der vorgeschriebenen Höchstmenge beladen werden. Allein die Menge der zu waschenden Wäsche kann aber nicht der Grund für die Löcher sein.

Beschädigungen in der Trommel?

Möglicherweise kann die Trommel für die Löcher verantwortlich sein. Bei älteren Maschinen kann zum Beispiel die Trommelöffnung etwas verbogen sein. Die Wäsche kann dann dort hängen bleiben. Wenn Sie allerdings keine Stellen finden, die scharfkantig sind, kann die Trommel nicht die Ursache für die Löcher sein.

Anzeige


Fremdkörper in der Waschmaschine?

Um Beschädigungen an der Wäsche zu vermeiden, sollten Sie die Waschmaschinen Trommel auf Fremdkörper untersuchen. Möglicherweise ist ein BH-Bügel oder ein Häkchen in der Trommel verloren gegangen oder eine Haarspange oder ein Nagel ist mit in die Waschmaschine geraten und hat sich verkeilt. Diese Fremdkörper können natürlich Löcher in die Wäsche reißen.

Wichtig! Sie sollten stets die Hosentaschen vor dem Waschen kontrollieren. Hier können sich Kleinteile verstecken. Wichtig ist es außerdem, regelmäßig das Flusensieb zu reinigen.

Aufpassen bei BHs, Reißverschlüssen und Knöpfen

Bügel-BHs, Häkchen, Reißverschlüsse, Knöpfe oder Schmuckelemente können natürlich die Wäsche beschädigen. Reißverschlüsse und Knöpfe sollten Sie schließen. BHs gehören in ein verstärktes Wäschenetz oder in eine Wäschekugel. Empfindliche Kleidung sollte lieber extra und auf links gedreht gewaschen werden.

Kann der Stoff selbst Ursache sein?

Natürlich gibt es sehr empfindliche Wäschestücke. Diese sollten nur im Schonwaschgang gewaschen werden. Es wird empfohlen zusätzlich schützende Wäschenetze zu verwenden.

Welche Schleuderdrehzahl sollte man wählen?

Waschmaschinen können mit bis zu 1.600 Umdrehungen schleudern. Je höher die Schleuderdrehzahl ist, desto trockener wird die Wäsche. Allerdings knittert die Wäsche bei hohen Umdrehungen stark. Empfindlichen Stoffen tut das nicht unbedingt gut. Hier sollten Sie besser geringe Werte von 600 bis 800 Umdrehungen nutzen. Bei den meisten modernen Geräten, die auch im Waschmaschinen Test vorgestellt werden, sind die Schleuderdrehzahlen stufenlos einstellbar.

Kann das Reinigungsmittel schuld sein?

Auch aggressive Reinigungsmittel können der Wäsche schaden. Waschmittel sollte stets nach Anleitung dosiert werden. Dabei sind Menge und Verschmutzungsgrad der Wäsche zu beachten.

Auch die Verwendung von zu viel Entkalker kann der Wäsche schaden. Halten Sie sich also immer an die Dosiervorgaben.

Neben zu viel Reiniger können auch Bleichmittel empfindlicher Wäsche zusetzen. Ebenso Fleckenmittel, die nur in besonderen Fällen eingesetzt werden sollten.

Was ist mit Schädlingen?

Möglicherweise macht nicht die Waschmaschine Löcher in Ihre Wäsche. Eventuell sind Motten die Ursache. Diese Schädlinge greifen vor allem Wolle und Seide an. Den Mottenbefall können Sie an kleinen Ablagerungen und Gespinströhrchen erkennen.

Verhindern können Sie Kleidermotten, indem Sie nur gewaschene und keine getragenen Kleidungsstücke im Schrank aufbewahren. Wäsche aus Wolle oder Seide sollte in einen Leinenbeutel gelegt werden. Lavendel und Zedernholz haben mit ihren natürlichen Duftstoffen eine abschreckende Wirkung auf Motten. Auch Seifenstücke im Kleiderschrank werden von den Schädlingen als unangenehm empfunden. Das wussten schon unsere Großmütter.

Fazit zur Frage „Warum die Waschmaschine Löcher in die Wäsche macht?“

Die Ursachen können vielfältig sein. Sie sollten alle hier aufgeführten Ursachen eine nach dem anderen durchgehen um das Problem zu lokalisieren und abzustellen. Meist ist es nur eine Kleinigkeit, die nichts mit einem größeren Waschmaschinen Problem zu tun hat.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*