Flecken entfernen Wer Flecken entfernen will, braucht das richtige Hausmittel

Schon vor langer Zeit haben wir unseren Beitrag „Beerenflecken entfernen“ hier veröffentlicht. Seitdem wurden wir immer wieder gefragt, ob wir nicht auch einen Beitrag zu anderen Fleckenarten veröffentlichen könnten. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen nun zeigen, welche Möglichkeiten und Hausmittel es gibt, um auch andere Flecken aus Ihren Textilien zu entfernen. Folgende Fleckenarten sollten Sie auf die richtige Art und Weise behandeln:

1. Möhrenflecken entfernen

Machen Sie den Fleck nass und hängen Sie die Kleidung in die Sonne, damit der Fleck ausbleicht. Alternativ dazu wird der Fleck mit einem Tropfen Speiseöl behandelt. Das funktioniert, weil Fett das Beta-Carotin im Fleck löst. Simple Gallseife kann ebenfalls helfen. Diese wird mit sanften Bewegungen aufgestrichen und wirkt nur kurz ein.

2. Fettflecken entfernen

Gegen Fett hilft Spülmittel. Dieses wird vorsichtig eingerieben und danach ausgespült. Zum Schluss geben Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine. Ist der Fleck noch frisch, können Sie rohe Kartoffeln verwenden. Durch die Stärke wird der Fleck aus den Fasern gezogen. Benutzen Sie eine aufgeschnitten Knolle oder die Schale. Das Fett kann dann mit einer weichen Bürste entfernt werden.

3. Blutflecken entfernen

Ist der Fleck noch ganz frisch, sollten Sie die Kleidung sofort unter kaltes Wasser halten. Anschließend kommen kleine Mengen Salz, Zitronensaft oder Backpulver auf die betroffene Stelle. All diese Hausmittel haben eines gemeinsam: Sie ziehen das Blut aus den Fasern heraus. Reiben Sie allerdings nicht zu stark, damit das Blut nicht verteilt wird. Danach kommt die Kleidung in die Waschmaschine.

4. Ölflecken entfernen

Geben Sie Babypuder oder Speisestärke sofort auf den Fleck. Alternativ hilft auch Mehl dabei, die Partikel aus dem Stoff zu ziehen. Danach können Sie mit flüssiger Seife oder Spülmittel und einem weichen Tuch dem Ölrest zu Leibe rücken. Anschließend wird die Kleidung gewaschen. Handelt es sich nicht um Speiseöl, sondern um Motoröl, hilft Gallseife und ein anschließender Waschgang auf höheren Temperaturen – sofern die Kleidung das verträgt.

5. Schweißflecken entfernen

Wenn Sie Schweißflecken entfernen wollen, müssen Sie etwas Geduld mitbringen. Geben Sie das Kleidungsstück in eine Lauge mit Backpulver oder Zitronensäue. Von beiden Mitteln brauchen Sie nur zwei Teelöffel für rund fünf Liter Wasser. Lassen Sie die Kleidung für eine oder noch besser zwei Stunden einweichen. Danach wird das Stück normal gewaschen. Ist der Fleck danach immer noch sichtbar, können Sie folgenden Trick ausprobieren: Vermischen Sie eine Tablette Gebissreiniger mit etwas Wasser und geben Sie die Paste auf den Fleck. Hier verbleibt die Mischung für mindestens fünf Minuten. Reiben Sie die Reste ab und prüfen Sie die Achselpartie erneut.

6. Make-up-Flecken entfernen

Um Flecken durch Mascara, Foundation oder Lippenstift zu entfernen, sollten Sie zu Mitteln greifen, die offiziell für deren Entfernung gedacht sind: Gesichtswasser und flüssiger Entferner speziell für Augen-Make-up. Geben Sie einige Tropfen auf dem Fleck, reiben Sie das Mittel sanft ein und spülen Sie den Fleck anschließend weg. Alternativ dazu können Sie Rasierschaum auftragen, mindestens eine Viertelstunde einwirken lassen und die Reste vorsichtig entfernen. Der Schaum zieht den Schmutz schonend aus dem Gewebe.

7. Rotweinflecken entfernen

Hier handelt es sich um eine besonders hartnäckige Fleckenart. Ist der Fleck noch frisch, sollten Sie sprudelndes Mineralwasser darauf geben. Das enthaltene CO2 löst den Wein aus dem Gewebe. Anschließend verteilen Sie eine Mischung aus Zitronensaft und Salz auf der Stelle. Diese Mittel ziehen auch die letzten Reste aus dem Stoff. Weil die Hausmittel entfärben können, sollten Sie bei dunkler Kleidung vorsichtig sein.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*