Waschmaschinen Transportsicherung nicht vergessen Vorsicht beim Transport von Waschmaschinen (Bild: © alexlmx – Fotolia.com)

Sofern die Waschmaschine transportiert werden muss, ist eine Waschmaschinen Transportsicherung unerlässlich. Gerade bei einem Umzug ist es wichtig, dass das Gerät funktionsfähig und sicher den neuen Standort erreicht. Rund um das Thema haben wir einige Empfehlungen für Sie zusammengestellt, die Ihnen den Waschmaschinentransport erleichtern sollen.

Was versteht man unter einer Waschmaschinen Transportsicherung?

Das Hilfsmittel besteht in der Regel aus vier Gewindebolzen, die beim Neuerwerb einer Waschmaschine in jedem Fall zum Lieferumfang gehören sollten. Daher ist es wichtig, dass Sie die Transportsicherung nach der Lieferung für eine spätere Verwendung oder einen möglichen Umzug aufbewahren. Sie verhindert, dass sich Ihre Waschmaschinentrommel während des Transports frei bewegen kann. Dank der festen Arretierung werden irreparable Schäden des Waschmaschinengehäuses verhindert. Beim Neukauf eines Gerätes werden Sie sich nicht um die Entfernung der Transportsicherung kümmern müssen. Diese Aufgabe gehört zur Serviceleistung des Fachhändlers, der das Gerät nicht nur liefert, sondern in der Regel auch bei Ihnen vor Ort fachgerecht anschließt und die Funktion überprüft.

Seriöse Umzugsunternehmen fragen nach, ob die Waschmaschine zum Transport gesichert ist.

Was muss beim Ausbau der Transportsicherung beachtet werden?

Wie so eine Sicherung auszubauen ist, können Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine nachlesen. Darin sind alle wichtigen Informationen enthalten, um das Gerät in Betrieb zu nehmen. Im Internet finden Sie in der Regel auch eine Online-Ausgabe des Herstellers, die jeden nötigen Schritt detailliert erklärt.

Eine kurze Anleitung um die Transportsicherung zu entfernen

  1. Lösen Sie bei der Deinstallation der Waschmaschinen Transportsicherung zunächst die vier Gewindebolzen. Als Werkzeug werden entsprechende Schraubendreher mitgeliefert. Achten Sie darauf, dass die Bolzen komplett aus dem Gehäuse entfernt werden.
  2. Um die entstehenden Löcher zu verschließen, verwenden Sie die mitgelieferten Abdeckkappen.
  3. Im Anschluss ist die Transportsicherung gut zu verwahren, am besten in einem Waschmaschinenschrank in der Nähe des Geräts.
  4. Jetzt können Sie die Waschmaschine an die Wasser- und Stromversorgung, sowie an das Abwassersystem anschließen.
  5. Vor der Inbetriebnahme ist noch eine Ausrichtung entsprechend dem Untergrund erforderlich. Denn sollte die Waschmaschine nicht gerade stehen, würde sie vor allem beim Schleudern wackeln. Um die höhenverstellbare Füße der Maschine anzupassen, sind ein Schraubenschlüssel und eine Wasserwaage erforderlich. Sobald das Gerät ausgerichtet und angeschlossen ist, kann das Programm gestartet werden.

Als Beispiel ein Video, wie man bei Siemens Waschmaschinen vorgeht:


Was kann passieren, wenn sie nicht entfernt wird?

Vor dem ersten Waschgang muss die Entnahme der Transportsicherung erfolgen. Sollten die Gewindebolzen versehentlich im Gerät bleiben, kann ein Schaden der Motorbefestigung und des Trommellagers entstehen, sobald der Schleudergang einsetzt. Im ungünstigsten Fall wird der Schlauch abgerissen und das neue Zuhause unter Wasser gesetzt.

Anzeige


Bei derartigen Schäden ist nicht mit der Kulanz oder einer Garantieleistung vom Hersteller zu rechnen. Für diesen Schaden werden Sie vermutlich selbst aufkommen müssen. Damit das Entfernen der Waschmaschinen Transportsicherung nicht in Vergessenheit gerät, sei Ihnen nochmals ein Vermerk an der Waschmaschine empfohlen. Am besten wird die Transportsicherung gleich nach der Ankunft am neuen Wohnort entfernt.

Was ist vor einem Transport zu tun?

Vor dem Standortwechsel der Waschmaschine gibt es einiges zu beachten.

Vorbereitung für den Transport

  1. Als erstes müssen Sie das Gerät vom Stromnetz nehmen. Ziehen Sie dazu das Stromkabel aus der Steckdose.
  2. Nun halten Sie einen Eimer bereit und drehen den Wasserhahn zu. Nehmen Sie im Anschluss den Wasserschlauch vom Hahn. Dabei halten Sie die Schlauchöffnung behutsam nach oben.
  3. Auch der Abwasserschlauch ist vor dem Transport zu leeren. Fangen Sie das restliche Wasser im Eimer auf. Es sollte vollständig aus den Schläuchen entfernt sein. Läuft die Flüssigkeit auf dem Transportweg aus, besteht Rutschgefahr.
  4. Reinigen Sie die Waschmaschine am besten vor dem Abtransport. So können Sie sie am neuen Standort umgehend in Betrieb nehmen. Vergessen Sie nicht das Flusensieb zu reinigen und mögliche Fremdkörper zu entfernen.
  5. Waschmaschinentür und Wasserschläuche lassen sich zusätzlich mit Klebeband fixieren.

Wie ist die Transportsicherung bei einer Waschmaschine anzubringen?

Transportsicherung einer WaschmaschineBei den meisten Waschmaschinen befindet sich die Sicherung auf der Rückseite. Je nach Hersteller und Modell gibt es unterschiedliche Gewindebolzen. Bei einigen Geräten ist es erforderlich, die Rückwand der Waschmaschine abzunehmen, damit die Transportsicherung eingebaut werden kann.

Bei den meisten Modellen muss gleichzeitig die Trommel justiert werden, um die Schrauben rückwärtig befestigen zu können. Daher ist es empfehlenswert, eine weitere Person um Hilfe zu bitten. Wurde die Transportsicherung in die vorgesehenen Löcher eingebracht, lässt sich die Trommel nicht mehr bewegen. So übersteht die Waschmaschine den Transport problemlos und wird ihrer Funktion am neuen Standort unbeschadet nachkommen. Achten Sie darauf, dass immer zwei Personen bei einem Umzug das Gerät tragen, da es ein hohes Eigengewicht aufweist. Geeignet sind Tragegurte, um die Last besser zu verteilen. Da die Maschine scharfkantig ist, schützt das Tragen von Handschuhen vor Verletzung. Damit vor einer Inbetriebnahme der Waschmaschine das Entfernen der Transportsicherung nicht vergessen wird, ist ein Hinweis am Gerät hilfreich.

Ist der Transport einer Waschmaschine ohne Sicherung möglich?

Damit das Gerät ohne Transportsicherung den Standort wechseln kann, darf die Waschmaschine nur aufrecht auf einer Sackkarre bewegt werden.

Ein liegender Transport ist unbedingt zu vermeiden!

Einzige Ausnahme bleibt die Entsorgung einer Waschmaschine. Sowohl im Treppenhaus, als auch beim Verladen muss ein starkes Kippen verhindert werden, damit die Trommel nicht gegen das Waschmaschinengehäuse schlägt. Wem die Waschmaschinen Transportsicherung fehlt, kann zur Not das Gehäuse aufschrauben und die Trommel mithilfe von Stoffresten arretieren.

Was ist zu tun, wenn die Transportsicherung unauffindbar bleibt?

Sollte die Sicherung verloren gegangen sein, dann bietet der Fachhandel entsprechenden Ersatz. Dazu benötigt Ihr Händler den Hersteller, das Modell und die Typenbezeichnung. Ist eine Transportsicherung nicht vorrätig, kann sie im Fachhandel oder Internet bestellt werden. Sofern Sie einen Umzug planen, wäre es gut zu wissen, ob die Transportsicherung vorhanden ist. Eine frühzeitige Vorbereitung erspart viel Ärger!

LG Electronics 4011EN3006B ORIGINAL Transportsicherung 108x29,5mmØ z.T. F1491QD.ABWQEDG F1491QD.ABWQERO F1492QD.ABWQEDG F1492QD1.ABWQEDG F14B8TDA.ABWQEDG WD-10300TP.AOWQEDG Waschmaschine

Gibt es unterschiedliche Waschmaschinen Transportsicherungen?

Je nach Gerätetyp und Hersteller gibt es Unterschiede in der Länge, Breite oder Form der Gewindebolzen. Eine Transportsicherung sollte auch nur für das vorgesehene Modell verwendet werden. Damit ist der Schutz Ihrer Waschmaschine garantiert. Allgemeine Gewindebolzen aus dem Baumarkt sind als Ersatz nicht zu empfehlen, da Sie aufgrund der nicht sachgemäßen Handhabung im Fall eines Transportschadens für die Kosten selbst aufkommen müssten. Deshalb am besten immer nur das Original im jeweiligen Gerät verwenden! Dann sind Sie auf der sicheren Seite!

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*