Waschmaschinenabfluss Bild: © yunava1 – Fotolia.com

Normalerweise bleibt eine Waschmaschine, nachdem sie einmal richtig angeschlossen wurde, an ihrem angestammten Platz. Doch eine geplante Entsorgung, ein anstehender Umzug oder Renovierungsarbeiten machen es manchmal notwendig, dass Sie die Waschmaschine abklemmen müssen. Mit den folgenden Tipps könnt Ihr das ganz einfach selbst bewerkstelligen.

Schritt #1: Wasserzulauf und Stromzufuhr unterbrechen

Um zu den Anschlüssen für Strom und Wasser zu gelangen, muss die Maschine eventuell ein Stück von der Wand gezogen werden. Das geschieht am besten, wenn Sie diese an den vorderen Ecken wechselseitig nach vorn ziehen. Zu zweit geht das natürlich noch besser. Achten Sie bitte darauf, dass die Schläuche und Kabel nicht gespannt und damit beschädigt werden.

Zunächst wird die Waschmaschine durch Ziehen des Netzsteckers zuverlässig vom Strom getrennt. Der nächste Schritt ist das Schließen der Wasserventile. Das geschieht, indem diese im Uhrzeigersinn gedreht werden, bis es nicht mehr weiter geht. Ist Ihre Waschmaschine am Wasserzulauf der Spüle angeschlossen, müssen Sie natürlich auch dieses Ventil zuvor schließen. Es kann sein, dass sich der Wasserhahn in voll aufgedrehter Stellung nicht mit der Hand schließen lässt. Mit einer Wasserpumpenzange können Sie ihn vorsichtig lösen.

Tipp: Wenn Sie zusätzlich den Hauptwasseranschluss für die gesamte Wohnung schließen (befindet sich meist im Bad), sind Sie auf der sicheren Seite.

Schritt #2: Notwendige Vorbereitungsarbeiten

Um eine mittelmäßige Überschwemmung der Wohnung zu vermeiden, stellen Sie einen Eimer oder eine Schale unter die Anschlüsse an der Wand. Zusätzlich ausgelegte Tücher nehmen das restliche Wasser auf, welches trotz größter Sorgfalt aus den demontierten Schläuchen laufen kann. Erst nach dem Ausführen dieser Arbeitsschritte können Sie sich an das eigentliche Waschmaschine Abklemmen machen.

Anzeige


Schritt #3: Entfernen des Schlauches für den Wasserzulauf

Das Lösen des Schlauches für den Wasserzulauf erfolgt, indem Sie diesen entgegen dem Uhrzeigersinn vom Gewinde des aus der Wand kommenden Anschlusses drehen. Das geht in der Regel mit normaler Handkraft. Im Bedarfsfall nehmen Sie wieder die Wasserpumpenzange zu Hilfe. Das gleiche machen Sie am Anschluss, der sich an der Waschmaschine befindet.

Tipp: Die meisten modernen Wasserzulaufschläuche sind auf der Zulaufseite mit einem sogenannten Aqua-Stopp-System ausgerüstet. Zum Lösen des Anschlusses müssen Sie hier gleichzeitig einen kleinen Knopf drücken, der sich seitlich befindet. Aus dem vollständig gelösten Schlauch entleeren Sie das Restwasser in einen Eimer, Waschbecken oder ein Abflussbecken.

Schritt #4: Lösen des Schlauches für den Wasserablauf

Nun geht es ans Lösen des Abwasserschlauches. Im einfachsten Fall ist das Ende des Schlauches in die Badewanne oder ein Waschbecken eingehängt. Meist jedoch ist der Schlauch mit einem Abwassersystem fest verbunden. Auch da gibt es Unterschiede. Besteht die Verbindung zum Abfluss mit einem abgewinkelten Anschlussstück, lösen Sie die Verbindung, indem Sie die Überwurfmutter entgegen dem Uhrzeigersinn vom Gewinde drehen. Dann kann der Schlauch auch schon abgenommen werden.

Beim anderen System ragt ein Anschlussstutzen aus der Wand, auf den der Abwasserschlauch mit einer Schlauchbefestigungsschelle montiert ist. Diese besitzt einen Schlitz zur Aufnahme der Klinge eines Schraubendrehers. Auch hier erfolgt das Lösen durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn. Dadurch weitet sich die Schelle und Sie können durch Hin- und Herdrehen des Schlauches diesen vom Stutzen lösen. Je nach Hersteller ist der Schlauch waschmaschinenseitig unterschiedlich befestigt, oftmals führt der Schlauch direkt in die Maschine und lässt sich nicht abnehmen.

Schritt #5: Tipps für den sicheren Transport

Konnten Sie die Waschmaschine abklemmen, werden nun alle abnehmbaren Schläuche und Befestigungselemente in der Trommel der Waschmaschine verstaut. So kann nichts verloren gehen. Die an der Maschine verbleibenden befestigen Sie an der Rückwand der Waschmaschine. Kabelbinder und Klebeband leisten hier gute Dienste. Ganz wichtig ist die Fixierung der Trommel vor dem Transport. Das geschieht durch das Montieren der mit der Maschine gelieferten Transportsicherung. Schauen Sie dazu bitte in die Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine oder den verlinkten Beitrag.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*