Waschmaschine pumpt nicht ab Wenn die Waschmaschine nicht abpumpt, kann dies unterschiedliche Ursachen haben (Bild: © anoshkin – Fotolia.com)

So hochwertig die Waschmaschinen heutzutage auch sind, kann es unter Umständen passieren: die Waschmaschine pumpt nicht ab. Die Folge, wenn das Wasser aus der Trommel nicht mehr abgepumpt wird, ist, dass auch das Schleudern nicht mehr möglich ist und die Tür u.U. nicht mehr geöffnet werden kann bzw. nur mit dem Risiko, das Wasser ausläuft. Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein. Wenn Sie jedoch die häufigsten Ursachen hiefür kennen, können Sie möglicherweise selbst dafür sorgen, dass die Waschmaschine so schnell wie möglich wieder funktioniert, ohne sofort den Fachmann kontaktieren zu müssen. Wir stellen Ihnen die häufigsten Ursachen sowie die Lösungsmöglichkeiten vor.

Ursache #1: Kein Strom

Die Waschmaschine pumpt nicht ab? Dann sollte die Fehlersuche immer bei der Stromversorgung beginnen. Bekommt die Maschine keinen Strom, funktioniert in der Regel gar nichts.

Lösung:

Prüfen Sie ob der Netzstecker korrekt in der Steckdose eingesteckt und die Waschmaschine eingeschaltet ist. Leuchten die Lämpchen und das Display? Drücken Sie testhalber noch einmal den Einschaltknopf. Sollte dies keinen Erfolg haben, prüfen Sie einfach noch den Stromschaltkasten. Unter Umständen ist aufgrund eines Kurzschlusses eine Sicherung raus gesprungen.

Ursache #2: Verstopfte Abwasserleitung

Die häufigste Ursache dafür, dass die Waschmaschine nicht mehr abpumpt, stellt die verstopfte Abwasserleitung dar. Bei Geräten, die zu stark vibrieren und dadurch „wandern“, kann es zu einem Knick im Ablaufschlauch kommen.

Lösung:

Um zu überprüfen, ob dies bei Ihnen der Fall ist, sollten Sie den Abwasserschlauch von der Schlauchklemme lösen, um zu testen, ob beim Abpumpen das Wasser durch den Schlauch tritt. Dazu sollten Sie jedoch einen Eimer unter den Schlauch stellen, damit der Boden nicht mit dem Wasser in Berührung kommt und einen Wasserschaden verursacht. Anschließend können Sie den abgezogenen Schlauch mit Wasser bedecken, ein fettlösendes Reinigungsmittel dazugeben und den Schlauch so lange wie möglich so ruhen lassen. Wenn hierzu heißes Wasser verwendet wird, besteht eine größere Chance, die Verstopfung zu lösen. Ist die Verschmutzung zu stark, können Sie zudem auch ein ätzendes Rohrreinigungsmittel dazugeben. Zum Ende wird der Schlauch gut durchgespült und wieder an die Waschmaschine angebracht.

Um einen Knick im Schlauch zu verhindern, sollten Sie Schwingungsdämpfer oder Antivibrationsmatten für Ihre Waschmaschine nutzen.

Anzeige


Ursache #3: Verstopftes Flusensieb oder verstopfte Pumpe

Es kann leicht passieren, dass Partikel, vergessene Taschentücher oder Münzen beim Waschen in die Pumpe gelangen.

Lösung:

Die meisten Waschmaschinen besitzen im unteren Teil der Front eine Klappe, hinter der sich ein Schraubverschluss befindet. Öffnen Sie diesen vorsichtig und entfernen Sie mögliche Fremdkörper, die sich im Flusensieb befinden. Als Resultat müsste das Wasser aus der Klappe ablaufen. Da sich hinter diesem Schraubverschluss das Flusensieb befindet, können Sie es einfach unter warmem Wasser reinigen.

Falls die Waschmaschine während des Waschvorgangs stehen bleibt und nun das Flusensieb kontrolliert wird, sollten Sie auf jeden Fall einen Eimer und Lappen unter den Schraubverschluss bereit halten, denn gleich nach dem Öffnen wird das Wasser aus der Trommel auslaufen.

Wenn danach das Wasser weiterhin nicht abpumpt, kann es sein, dass die Pumpe verstopft ist. Dazu müssen Sie das sichtbare Flügelrad vom Unrat säubern, den Schraubverschluss und die Klappe ordnungsgemäß schließen und die Funktionalität der Waschmaschine wieder überprüfen.


Ursache #4: Defekte Elektronik

Wenn die genannten möglichen Ursachen aus der Welt geschafft sind, die Waschmaschine jedoch weiterhin nicht funktioniert, kann es gut sein, dass es sich um eine defekte Elektronik handelt.

Lösung:

In diesem Fall müssen Sie den Fachmann kontaktieren und dürfen auf keinen Fall versuchen, das Waschmaschinen Problem selbst zu lösen.

Ursache #5: Defekte Pumpe und gerissener Keilriemen

Klappernde Geräusche beim Abpumpen bzw. Ablaufpumpe weisen oft auf eine defekte Laugenpumpe hin.

Lösung:

Auch in diesem Fall können Sie selbst wenig tun, da diese durch einen Reparaturservice ausgetauscht werden muss. Es kann ebenfalls passieren, dass der Keilriemen, ein typisches Verschleißteil, der Waschmaschine reißt. Läuft der Motor, aber lassen sich sonst keine Reaktionen verzeichnen, deutet dies in den meisten Fällen gerade auf diese Ursache hin. Auch hier muss der Fachmann kontaktiert werden, da der Keilriemen ausgetauscht werden muss.

Waschmaschine pumpt nicht ab – Reparaturkosten

Wie schon gezeigt können die meisten Probleme beim Abpumpen selbst und relativ einfach gelöst werden. Aber auch der Reparaturservice sollte sich in den meisten Fällen lohnen und nicht zu teuer sein. Lassen Sie sich dennoch einen Kostenvoranschlag machen und vergleich Sie diesen mit den Kosten für eine Neuanschaffung.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*