Waschmaschine per Smartphone / Smart Waschmaschinen
Die Steuerung der Waschmaschine per Smartphone ist keine Utopie mehr (Bild: © Neyro / fotolia.com)
Smarte Technologie beschreibt die Vernetzung und Kommunikation der Geräte untereinander, sowie deren Eigenschaft, über Smartphones, Computer oder Tablets gesteuert zu werden und mit dem Internet zu kommunizieren. Ein smartes Haushaltsgerät ist in der Lage, permanent Statusupdates, Hinweise und Warnungen zu kommunizieren und auch, aus den Gewohnheiten der Bewohner zu lernen.

So verwundert es nicht, dass auch Smart Waschmaschinen, die per App und WLAN gesteuert werden, immer mehr auf den Markt drängen, wenn auch noch nicht in besonders großem Maße. Dennoch wird die Entwicklung immer mehr in diese Richtung gehen. Was der Stand der Dinge ist, erfahren Sie hier.

Smart Waschmaschinen Empfehlungen

Die Auswahl an Smart Waschmaschine ist derzeit noch nicht besonders groß. Auch gab es bisher noch keinen WLAN Waschmaschinen Test von Verbraucherinstituten wie Stiftung Warentest. Hier eine kleine Auflistung beliebter Modelle:

Samsung WW80K6404QW/EG Waschmaschine FL/A+++/116 kWh/Jahr/1400 UpM/8 kg/Weiß/Add Wash/WiFi Smart Control/Super Speed Wash/Digital Inverter Motor

  • 8 kg Fassungsvermögen
  • Energieeffizienz A+++
  • Note “sehr gut“ (94,97%)
  • ETM Testmagazin 5/2016
  • Wi-Fi Smart Control
  • AddWash - jederzeit Nachladen
  • Flecken Intensiv-Funktion
  • SchaumAktiv: schonend energieeffizient

Siemens WM6YH741 Waschmaschine Frontlader/A+++/1555 UpM/Antiflecken-System/Nachlegefunktion

  • 8 kg Fassungsvermögen
  • Energieeffizienz A+++
  • Steuerung über Home Connect App
  • WLAN fähig
  • Antiflecken-System
  • super15 Programm
  • waterPerfect Plus
  • Sport- und Outdoorprogramm

Siemens WM14U940EU avantgarde Waschmaschine/A+++/1400 UpM/10 kg/143 kWh/Jahr/sensoFresh Programm/iQDrive Motor

  • 10 kg Fassungsvermögen
  • Energieeffizienz A+++
  • Steuerung über Home Connect App
  • WLAN fähig
  • Design Linie avantgarde
  • Effektive Geruchsbeseitigung mit sensoFresh
  • varioSpeed-Option
  • Antiflecken-System

Samsung WW80J6400CW/EG Waschmaschine/A+++/Frontlader/1400 UpM 8 kg/SchaumAktiv/Trommelreinigung/blau

  • 8 kg Fassungsvermögen
  • Energieeffizienz A+++
  • Note “sehr gut“ (92,2%)
  • ETM Testmagazin 6/2015
  • SmartCheck - Lösungen per App
  • SuperSpeed-Wash
  • Flecken Intensiv-Funktion
  • SchaumAktiv: schonend energieeffizient

Was sind WLAN Waschmaschinen / Smart Waschmaschinen?

Stichwort Smart Home: Die WLAN Waschmaschine lässt sich von Tablet oder Smartphone aus steuern. Das funktioniert über eine App, die die Bedienung der Maschine bequem von überall aus erlaubt. Die Funktionen sind im Grunde genommen die gleichen, die auch das Bedienpanel der herkömmlichen Waschmaschinen bietet. Das Smartphone wird zur Remote Control der WLAN Waschmaschine. Die Technologie funktioniert auf der Basis von Computerchips. Diese werden in den Geräten eingebaut, um die Möglichkeiten der Konnektivität (Verbindung zu anderen Geräten) zu ermöglichen.


Was benötigt man für die Nutzung einer solchen Waschmaschine?

Von der smarten Technik im Bereich der Waschmaschinen, Trockner und anderer Geräte, können alle profitieren die in der Lage sind, ein Smartphone und eine App zu bedienen. Es badarf also nichts anderes als:

  • Smart Waschmaschine
  • Smartphone oder Tablet
  • App zur Steuerung der Waschmaschine
  • WLAN bzw. mobile Verbindung durch die Waschmaschine und Smartphone verbunden werden

Welche Funktionen / Einstellungen kann man bei diesen Maschinen per App steuern?

Steuerung der Waschmaschine

Optimaler Weise sollten Smart Waschmaschinen komplett über das Smartphone und die App gesteuert werden können. Die App sollte also über alle Möglichkeiten des Waschmaschinen Bedienelements verfügen. So kann man z.B. das Waschprogramm abbrechen oder auf Statusänderungen reagieren, auch wenn man nicht vor Ort ist. Bisher finden Verbraucher dieses Feature jedoch nur selten auf dem Markt.

Anzeige


Status der Waschmaschine

Neben der normalen Steuerung der Waschmaschine ist es manchmal auch wichtig zu wissen, wie lange ein Waschgang noch dauert, wann die Maschine insgesamt fertig ist oder was sie gerade macht. In diesem Fall sind Smart Waschmaschinen ebenfalls von Vorteil, denn sie gibt diese Informationen über WLAN an die App auf dem Smartphone weiter. Sie müssen nicht zur Maschine laufen und auf das Display oder Bedienpanel schauen, sondern Sie schauen auf Ihr Smartphone. Dieses ist mit der WLAN Waschmaschine in Kontakt und zeigt Ihnen an, was Sie wissen wollen. Diese Funktion findet man inzwischen häufiger bei einigen Herstellern.

Info über Fehlfunktionen

Besonders praktisch wird das, wenn Sie den Piepton bei Programmende nicht mögen. Sie können den Ton bei der Maschine ausschalten und bekommen stattdessen eine Nachricht auf Ihr Smartphone geschickt. Das betrifft auch Hinweise auf Probleme oder Fehlfunktionen: Auch in diesem Fall sendet die Waschmaschine mit WLAN eine Benachrichtigung an Ihr Smartphone. Hinweise zu Service und Wartung betreffen beispielsweise Waschmittel, das nachgefüllt werden muss (manche Smart Waschmaschine verfügt schon über die Dosierautomatik) oder anstehende Reparaturen, die direkt mit dem passenden Fehlercode benannt werden.

Beratungsfunktion

Eine weitere Funktion der Smart Waschmaschine ist die Beratungsfunktion der App. Verschiedene Tipps und Tricks, die das schonende Waschen von Kleidung, Fleckenbehandlung und die Wahl des passenden Programms betreffen, werden in der App angezeigt. Die Programme werden nicht nur benannt, sondern können per Befehl auch gleich an die WLAN Waschmaschine geschickt werden. Die Empfehlungen sind sehr viel präziser als das, was man normalerweise in der Bedienungsanleitung einer Maschine erwartet: Neben der Art der zu waschenden Textilien werden auch Farben abgefragt. Antippen genügt, das Gerät wird in Betrieb gesetzt.

Was genau bieten die einzelnen Waschmaschinen Hersteller?

Bislang bieten nur die Waschmaschinen-Marktführer smarte Waschmaschinen an, jedoch auf unterschiedlichem Niveau. Das sind namentlich Bosch, Siemens, Miele, Samsung und Panasonic. Sie alle geben ihren WLAN-fähigen Geräten ein jeweils eigenes Feature mit, das die Maschinen von allen anderen Geräten auf dem Markt unterscheidet:

Miele

Die WLAN Waschmaschine von Miele dosiert selbst und bestellt benachrichtigt sowohl bei Beendigung der Waschprogramme als auch bei fehlendem Waschmittel.

Bosch

Bosch punktet mit einer intuitiv bedienbaren App, die aufgrund der eingegeben Spezifikationen zur Wäsche das Programm selbst auswählt. Inklusive Dosierautomatik wie bei Miele.

Siemens

Die Maschinen von Siemens lassen sich anhalten, wenn nach dem Start des Programms noch ein Wäschestück hineingegeben werden soll. Halbvolle Ladungen und einzelne Wäschestücke lassen sich ebenfalls energie- und waschmitteleffizient reinigen.

Samsung

Samsung treibt die Entwicklung der Smart Waschmaschinen schon länger an. Smart Control App und diverse Steuerungsmöglichkeiten werden immer mehr Verbrauchern zur Verfügung gestellt.

Panasonic

Bei Panasonic ist die Waschmaschine ohne App smart, sie wiegt die Wäsche, weicht ein und entscheidet aufgrund von Gewicht und Verschmutzungsgrad des Wasser über das Waschprogramm.

Anzeige


Wie wird die Waschmaschine mit dem Smartphone verbunden?

Alles nimmt Ihnen die WLAN Waschmaschine natürlich nicht ab. Wäsche in die Trommel füllen, Waschmittel einfüllen (bei Modellen ohne Dosierautomatik), Trommel schließen und nach dem Waschen wieder öffnen sowie das Ausräumen der Maschine müssen Sie natürlich weiterhin von Hand erledigen.

Der Rest ist dann aber wirklich Sache der Maschine. Wenn Sie so ein Gerät erworben haben, installierten Sie die zu Ihrer Smart Waschmaschine passende App auf Ihrem mobilen Endgerät. Welche App das ist, sagt der Hersteller. Anschließend verbinden Sie die Maschine mit dem eigenen WLAN-Netz. Dazu sollten Sie den Instruktionen der App folgen, die Sie schrittweise durch den Vorgang leitet. Mehr benötigen Sie für die Nutzung so einer Maschine nicht.

Die App kostet im Normalfall übrigens nichts. Denn bislang sehen die Hersteller diese Funktion der WLAN Waschmaschine als einen besonderen Service an. Das bedeutet aber auch, dass Sie die App installieren und sich mit der Bedienung vertraut machen können, bevor Sie die dazu gehörende Waschmaschine erwerben. Die Apps unterscheiden sich bei den einzelnen Herstellern, und jede Smart Waschmaschine funktioniert ein wenig anders. Daher lohnt der Vorabvergleich.

Eine kleine Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Waschmaschine von Hand mit Wäsche befüllen, Trommel schließen
  2. Falls keine Dosierautomatik vorhanden ist, Waschmittel einfüllen
  3. App auf Smartphone oder Tablet installieren (siehe App-Store oder Herstellerangaben)
  4. Maschine über App mit hauseigenem WLAN-Netz verbinden
  5. Waschmaschine per App ansprechen. Fertig!

Vor- und Nachteile der smarten Technologie

Die Vorteile rund um die Smarte Technologie finden sich in vielen Bereichen. An erster Stelle ist eine Effektivierung der Abläufe zu nennen. Ob das Heizen, die Wäsche oder der Herd, durch die Selbstanalyse der Maschinen im Netzwerk ist es möglich, den Energieaufwand enorm zu minimieren, was die Neuanschaffung nach einigen Jahren zur profitablen Erweiterung für das Haus macht.

Die moderne Technik schafft es auch die Anwendung zu vereinfachen. Dies ist besonders für alle, die tägliche Abläufe unter Kontrolle behalten wollen, ein Vorteil. Im Segment der smarten Waschmaschine besteht der Vorteil in der permanenten Kontrolle, z.B. dazu, wie lange die Wäsche noch braucht und welches Programm läuft. Einige Geräte weisen zudem darauf hin, wenn ein Wäschestück nach der optischen Erkennung nicht in das Waschprogramm passt. Die Verantwortung des Menschen sinkt, der Alltag wird vereinfacht.

Vorteile der WLAN Waschmaschinen

  1. Sie sparen Zeit, durch Überwachung der Programmzeiten und -dauer.
  2. Sie machen Waschen flexibel, da Programme noch während des Waschgangs beeinflusst werden können.
  3. Sie hilft bei Defekten, mit Warnungen, Hinweisen und direktem Kontakt zum Hersteller-Service.

Nachteile gibt es nur für Personen, welche mit moderner Technik nichts anfangen können, kein Smartphone besitzen und lieber die gewohnten, analogen Funktionen nutzen wollen. Dabei könnten auch klassische Anwender profitieren: Die Technik ist so aufgebaut, dass sich die meisten Geräte auf Knopfdruck verbinden und die Anwendungen auf dem Smartphone selbsterklärend gestaltet sind. Oft scheitert es nur an der Bereitschaft, die Technik nutzen zu wollen.

Sie suchen eine neue Waschmaschine?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Waschmaschinen Test und finden Sie die beste Waschmaschine für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?